Der ganz grosse Kulturschock ist ausgeblieben

In der Ukraine ist der Winter endlich vorbei. Mitte März hätte man schon denken können, dass es endlich wärmer würde, doch dann hat es nochmal drei Tage lang durchgeschneit. Als es daraufhin ziemlich schnell wärmer wurde, hatte das zur Folge, dass wir aufgrund der geschmolzenen Schneeberge plötzlich einen See vor dem Gebäude meiner Arbeitsstelle hatten.[…..]

Russisch oder Ukrainisch? – Die Sache mit der Sprache

Da meine Muttersprache Russisch ist, habe ich die Besucher und die Mitarbeiter von Anfang an ganz gut verstanden, allerding war mein Russisch zu schlecht, um ein richtiges Gespräch zu führen. Ich wollte dann oft nachfragen, aber ich konnte es noch nicht. Oder mir wurden viele Fragen gestellt und ich konnte nur in kurzen Sätzen antworten.[…..]

Freiwilligendienst und befassen mit der Herkunft – Elwira berichtet ein Jahr lang aus Kiew

Schon sehr lange Zeit habe ich den Wunsch, meine Muttersprache zu lernen. Nach einem FSJ in einer Förderschule habe ich mich also dazu entschieden, einen weiteren Freiwilligendienst in einem Tageszentrum für Menschen mit geistiger Behinderung im Norden Kiews in der Ukraine zu machen, um diesen Wunsch wahr werden zu lassen. Das Tageszentrum trägt den Namen[…..]