Christopher Robin: Ab 16. August im Kino

Christopher Robin, den Jungen, der regelmäßig von seinen Freunden Winnie Puuh, Ferkel & Co. aus dem Hundertmorgenwald besucht wird, gab es wirklich. Als Sohn des Kinderbuchautors A. A. Milne kam er zu frühem Ruhm, weil sein Vater eine nach ihm gestaltete Figur in sein Erfolgswerk einbaute. Im Gegensatz zu „Goodbye Christopher Robin“, der im Juni[…..]

Fledermausinvasionen

Der Spätsommer ist die Zeit der sogenannten „Fledermausinvasionen“. Beim NABU Aachen gehen momentan wieder viele Anrufe besorgter Menschen ein, die Fledermäuse in ihrer Wohnung entdecken. Dies ist jedoch kein Grund zur Panik. Es sind für gewöhnlich Zwergfledermäuse, die in der Nacht durch ein geöffnetes oder gekipptes Fenster in die menschlichen Behausungen einfliegen. Dort suchen sie[…..]

Unterwegs mit Spielplatzkontrolleuren

Wie sieht die Arbeit eines Spielplatzkontrolleurs aus und wie wird man zu einem? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir uns mit Esther Weirauch, der Leiterin des Sachgebiets Spiel und Gebäudegrün des Aachener Stadtbetriebs, und ihrer Kollegin Christina Ganser getroffen, die wir bei einer ihrer Kontrollen des Spielplatzes Suermondtpark begleitet haben. Bei unserer Spielplatzkontrolle handelte[…..]

Trash-Orchester: Zwangloses Musizieren ohne Druck

Das Erlernen eines Instruments soll bei Kindern vor allem eines hervorrufen: Spaß! In der Aachener mufab nehmen Kinder üblicherweise mit sechs Jahren den Instrumentalunterricht auf; manche wissen dann bereits, ob es zum Beispiel die Gitarre, das Schlagzeug oder vielleicht eine Blockflöte sein soll. Für alle Kids, die sich (noch) nicht festlegen möchten, wurde nun das mufab-Trash-Orchester gegründet. Eine erste Schnupperstunde findet am 12. September um 17:15 Uhr in der mufab statt.

Natur erleben auf dem Kinderbauernhof in Neuss

Den Kinderbauernhof in Neuss-Selikum besuchen wir immer wieder gerne, auch wenn unsere Kinder so langsam älter werden. Denn dort kann man kostenlos das Naturschutzzentrum erkunden, Tiere beobachten, einen netten Spaziergang machen und die Kinder auf dem Spielplatz toben lassen. Vor allem für Kinder bis ca. zehn Jahre ist der Bauernhof ein tolles Erlebnis. Die Museumsscheune[…..]

Ein Zeichen gegen den Verpackungswahn

„Wollen Sie heute nicht mal den Verpackungsmüll hier lassen?“ Am Karlsgraben stapeln sich Kartons, Tupperdosen und Einmachgläser vor einem Supermarkt. Die Gruppe „Aachen unverpackt“ hat sich getroffen, um mit einem Flashmob die Öffentlichkeit auf den Verpackungswahn in Deutschland aufmerksam zu machen. Hierzu kaufen sie zunächst ganz normal im Laden ein, um anschließend alle Produkte Vorort[…..]

Gute Hoffnung für die Geburtshilfe?

Gute Nachrichten, schlechte Nachrichten und jede Menge Zahlen   Die gute Nachricht zuerst: Die Geburtsstation der Eifelklinik St. Brigida kann ihre Arbeit vorerst fortführen. Das ist eine große Überraschung, denn die Klinikleitung hatte bereits offiziell das Ende der Station verkündet. Nachdem Ende März fast alle Hebammen aus Protest gegen die aus ihrer Sicht unzumutbar dünne[…..]

Jugend testet

Ob Apps, Streamingdienste, Schwimmbrillen oder Kaugummi – beim Wettbewerb „Jugend testet“ kann alles getestet werden, was die Teilnehmer interessiert. Das Thema und die Prüfmethode bestimmen die Jungtester selbst. Im Vordergrund von „Jugend testet“ steht der Spaß am gemeinsamen Testen. Für die besten Arbeiten gibt es Preisgelder von insgesamt 12.000 Euro. Ob einzeln, mit Freunden oder[…..]

 

Geschichtswettbewerb der Körber Stiftung

Alle zwei Jahre bekommen Jugendliche bis 21 Jahren die Chance, am größten historischen Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland teilzunehmen, dem Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten und der Körber Stiftung. Am 1. September des Jahres wird das neue Thema bekannt gegeben und zum 28. Februar des jeweiligen folgenden Jahres ist der Einsendeschluss. Die Heranwachsenden können sich alleine,[…..]

Proper Strand Lopers: Einsatz für weniger Müll an der belgischen Küste

Verpackungen, Plastik und Müll allerorts. Gerade erst geisterte eine neue Schreckenszahl durch die Medien: Die Deutschen sind mit satten 220 Kilo pro Person und Jahr traurige Europa-Spitzenreiter beim Produzieren von Verpackungsmüll. Ein zufälliges Erlebnis in Ostende war da Wasser auf meine Mühlen, die ich Verpackungen mehr und mehr ablehne. Ich stieß auf die Aktion „De Strand Helden“ der Proper Strand Lopers, die sich für einen sauberen Strand einsetzen, und schloss mich kurz entschlossen für einen Abend ihrem Arbeitseinsatz an. Seitdem weiß ich, was Menschen an einem Tag an Müll produzieren können und wie schamlos ihn einige Erdenbürger dann nach dem Motto „und nach mir die Sintflut“ liegen lassen. Zum Glück gab es auch ein paar kleine Hoffnungsschimmer.

Archimedischer Sandkasten auf dem Katschhof

Noch eine Woche läuft die Aktion „Archimedischer Sandkasten“ auf dem Katschhof. Etwas größere Kinder können auch an der tollen Holzkonstruktion mitbauen.
Am Donnerstag steht ein Aktionstag auf dem Katschof an. Und dann ist es auch schon wieder vorbei. Der Sandkasten kann noch bis zum 19. August besucht werden.

Uns gehört die Stadt! Kids, Kunst und Krawall in Aachen

Auch wenn wir uns nicht gerade als freudige Museumsgänger bezeichnen würde, haben wir uns in diesem Fall doch für die neue Ausstellung „Uns gehört die Stadt! Kids, Kunst und Krawall in Aachen“ des Centre Charlemagne entschieden. Für alle Besucher unter 22 Jahren ist der Eintritt frei, und glücklicherweise schließt uns das mit ein. Wir hatten[…..]

Gans im Glück: Ab 9. August im Kino

Peng ist das Macho-Großmaul in seiner Höckergänseschar, in der er mit seinen Flugmanövern immer wieder für Ärger sorgt. Bei der Reise gen Süden vor dem Winter bleibt er dann auch länger am Übernachtungsplatz, weil er meint, er werde seine Artgenossen sowieso einholen. Zufällig rettet er dort die Entenkinder Lissy und Lucky vor dem schizophrenen Kater[…..]

Festival „Tanzende Stadt“

Tanzende Stadt ist ein jährliches Festival für zeitgenössischen Tanz in städtischem Milieu. Das Prinzip ist ganz einfach: ein Rundgang durch die Stadt und an jeder Station eine Choreografie. Die Zuschauer gehen von einem Ort zum anderen und schauen sich dort jeweils eine 10 bis 20-minütige Performance an. Mit insgesamt 5 bis 6 Stationen füllt der Rundgang somit einen Nachmittag. Los geht es am 18. August in Monschau.

Prinz Charming: Ab 5. August im Kino

Man kennt ihn aus den berühmtesten Märchen der Gebrüder Grimm: den Märchenprinzen, der Dornröschen wachküsst, Schneewittchen wiederauferstehen lässt und Aschenputtel den passenden Schuh bringt. Ein eigenständiger Charakter war diese im englischen Sprachraum Prince Charming genannte Figur allerdings nie. Das ändert sich nun mit diesem humorvollen Trickfilm, der ihn zur Hauptfigur erhebt und ihm eine frech[…..]

Mit dem Yellow Submarine durch Aachen-Nord

Ein Haufen Kinder von 7 bis 12, ein paar Design-Studierende der FH, zwei Choreografen, eine Künstlerin und ein paar Musiker: So klingt das Rezept für einen spannenden und vielseitigen Ferienkurs, bestehend aus zwei Workshops und gekrönt von einem gemeinsamen Bühnenwerk. Ab dem 4. August 2018 ist das Stück zu sehen.

Im und am Bach – ein paar Ausflugstipps

„Aachen hat kein Wasser“ äußern Bewohner gerne ihr Bedauern und meinen damit einen großen Fluss. Außer Acht lässt man dabei, dass rund um Aachen 30 Bäche und die Flüsse Wurm und Inde entspringen. Im Stadtgebiet wurden diese jedoch bereits vor 1900 unter die Erde verbannt, denn sie wurden damals als Krankheitsquelle für Typhus und Cholera ausgemacht. Heute ist die Wasserqualität gut und im Wald findet man zahlreiche Stellen, an denen man mit Kindern unbedenklich spielen kann. Wir haben bei ein paar Stellen vorbeigeschaut oder sie uns von unseren Lesern empfehlen lassen. Wer gerne mehr Hintergrundinfos haben möchte, findet Bachporträts und eine Bachkarte beim Ökologiezentrum der Stadt Aachen. Hier kann man auch Führungen für alle Altersgruppen buchen oder sich die „Wasserkoffer“ für einen Aktionstag mit der Schulklasse ausleihen.

Frühstückspicknick im Ferberpark

Sonntagmorgen, 7 Uhr – höchste Zeit zum Aufstehen, denkt meine Zweijährige und hüpft quietschfidel durch die Wohnung. Also anziehen, Zähne putzen, das ganze Programm. Es ist immer noch sehr früh, der ganze Morgen liegt vor uns. In den Sommermonaten liebe ich es, draußen zu frühstücken. Meine Tochter und ich sind mittlerweile schon Frühstückspicknick-Profis. Schnell eine[…..]