Tannenbäume: Bio, selbst geschlagen oder vom Discounter?!

in Aktuelles um die Ecke, Natur & Tiere, Umwelt, Natur & Tiere

Wie auch Plätzchen backen und Geschenke kaufen, gehört natürlich der Weihnachtsbaumkauf zu den typischen Weihnachtsvorbereitungen.
Etwas für die Natur oder den guten Zweck tun? Oder den Weihnachtsbaumkauf zu einem besonderen Familienerlebnis machen? Für um die 20 Euro kann man natürlich auch beim Discounter einen Weihnachtsbaum kaufen. Beim wichtigsten Weihnachtsaccessoire lohnt es sich jedoch, sich Gedanken darüber zu machen, auf was man Wert legt.

Auf Gut Hebscheid in Aachen-Lichtenbusch kann man einen Weihnachtsbaum mit gutem Gewissen kaufen, denn hier werden „gesunde“ Bio-Nordmanntannen aus dem Bergischen Land angeboten. Die Bäume sind sowohl für den Menschen, als auch für die Natur gesund, denn sie werden in einer ökologischen Waldwirtschaft gepflanzt, also mit organischem Dünger kultiviert und von einer Schafherde gepflegt. Hier wachsen sie also mit viel Raum und Licht auf und werden nicht wie „normale“ Weihnachtsbäume durch jede Menge Chemie verpestet. Einen „gesunden“ Baum bekommt man auf Gut Hebscheid bis 140 cm für 29 Euro und bis 180 cm für 39 Euro, größere Weihnachtsbäume bis 220 cm kosten 49 Euro. Veranstaltet wird das ganze durch VIA Integration, einem Integrationsunternehmen, in dem behinderte und nichtbehinderte Menschen zusammenarbeiten. In diesem Jahr startet der Weihnachtsbaumverkauf auf Gut Hebscheid am 1. Dezember.

Auch Bioland-Hof Gut Paulinenwäldchen verkauft ökologisch produzierte Weihnachtsbäume aus Engelskirchen: Die Tannen und Fichten werden ohne Einsatz von Pestiziden und Kunstdünger kultiviert. Der Gräserbewuchs zwischen den Bäumen wird von Schafen abgefressen und jeder Baum wird jährlich per Hand geschnitten. Die Bäume werden in ein recyceltes, zu 100% kompostierbares Netz verpackt. Der Verkauf der Weihnachtsbäume erfolgt direkt am Hof.

„Selber aussuchen, selber schlagen, nach dem fröhlichen Zahlen den Baum nach Hause tragen.“

Wer den Weihnachtsbaumkauf zu einem Erlebnis für die ganze Familie machen will, kann auch einen Familienausflug in den Wald unternehmen. In Aachen Sief und im Gemeindewald Simmerath kann der Wunschbaum selbst geschlagen werden. Dort kostet der Baum meist zwischen 10 und 20 Euro. Mit einer Handsäge ausgerüstet streifen die Familien hier in der Adventszeit durch die Wälder, suchen sich den Wunschbaum aus und fällen diesen!

Wer länger etwas von seinem Weihnachtsbaum haben möchte, kann sich für einen Baum im Topf entscheiden. Die Weihnachtsbäume mit Wurzelballen werden von Gartencentern und Baumschulen angeboten. Somit kann man den Baum nach Weihnachten im Garten einpflanzen oder auf dem Balkon als Topfpflanze weiternutzen. Allerdings ist diese Methode nicht immer von Erfolg gekrönt, da der Baum die Zeit im Haus nicht immer gut verkraftet. Dies liegt daran, dass sich der Weihnachtsbaum in den Wintermonaten in einer Vegetationsruhe befindet und durch die warmen Temperaturen übergangslos einen „Sommer“ erlebt. Ein Weihnachtsbaum im Topf bedarf daher besonderer Pflege. Der Weihnachtsbaum kann „gerettet“ werden, indem man den Baum langsam an die warmen Temperaturen gewöhnt, nicht zu lange im Haus lässt und regelmäßig gießt. Es ist außerdem ratsam, einen eher kleinen Baum zu kaufen, der schon im Topf gewachsen ist.
Wenn das Wiedereinpflanzen aber gelingt, ist ein solcher Weihnachtsbaum besonders für Kinder eine schöne Erinnerung an das Weihnachtsfest.

Bio-Weihnachtsbäume

Gutshof Gut Hebscheid Aachen-Lichtenbusch, Grüne Eiche 45, 52076 Aachen
01.12.-22.12.: Mo-Fr, 09:00-16:00 Uhr | Sa & So, 10:00-15:00 Uhr
So, 09.12.: Weihnachtsmarkt mit Baumverkauf 10:00-17:00 Uhr

Bioland-Hof Gut Paulinenwäldchen, Zum Blauen Stein 26-34, 52070 Aachen
Fr, 07.12. | Sa, 08.12. | Fr, 14.12. | und Sa, 15.12.
Freitag: 9:00-18:30 Uhr
Samstag: 9:00-14:00 Uhr

Weihnachtsbäume selber schlagen

Magelspfad 75, 52076 Aachen-Sief
Sa, 01.12., 10:00-13:00 Uhr Adventsbaumverkauf zum selber schlagen

Wilbankstraße, 52076 Aachen-Sief
Sa, 15.12.| So, 16.12.| Sa, 22.12. | So, 23.12., 9:00-16:00 Uhr (Achtung: wachstumsbedingt steht zurzeit eine geringere Auswahl Bäume zur Verfügung, mehr Informationen findet man auf www.holz-brueck.de/weihnachtsbaeume/weihnachtsbaumverkauf-aachen-sief/index.php)

Gemeindewald Simmerath, im Waldgebiet Buhlert (Mit dem Auto von Aachen aus in Richtung Simmerath-Strauch, dann am Kreisverkehr links abbiegen Richtung Schmidt):  Sa, 15.12., 9:00-14:00 Uhr

Nach Hause liefern lassen

Der Forstbetrieb Falk Brück, Magelspfad 75, 52076 Aachen-Sief, liefert auf Wunsch die Weihnachtsbäume auch in die Umgebung von Aachen und der Euregio. Transportpreise können erfragt werden (http://www.holz-brueck.de/weihnachtsbaeume/lieferung-weihnachtsbaeume/index.html).



Bleibe immer auf dem Laufenden

Ich will nichts verpassen und möchte wöchentlich den kostenlosen KingKalli-Newsletter erhalten und über aktuelle Themen und Termine auf dem Laufenden gehalten werden.

Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar