Frühstückspicknick im Ferberpark

in Aktuelles um die Ecke, Allgemein, Familienleben

Sonntagmorgen, 7 Uhr – höchste Zeit zum Aufstehen, denkt meine Zweijährige und hüpft quietschfidel durch die Wohnung. Also anziehen, Zähne putzen, das ganze Programm. Es ist immer noch sehr früh, der ganze Morgen liegt vor uns.

In den Sommermonaten liebe ich es, draußen zu frühstücken. Meine Tochter und ich sind mittlerweile schon Frühstückspicknick-Profis. Schnell eine Decke, Messer, Teller und ein bisschen Aufschnitt eingepackt, und wir ziehen los zum Bäcker, um frische Brötchen zu kaufen. Damit machen wir es uns dann am liebsten im Ferberpark gemütlich. So früh am Morgen ist der Park noch relativ leer. Die Wiese ist sehr gepflegt, wir treten nicht auf Zigarettenkippen und Kronkorken.

Wir genießen die aufgehende Sonne, und es macht uns viele Freude, die ersten Frühsportler auf dem Basketballplatz und den Fitnessgeräten für Erwachsene zu beobachten. Da schmeckt uns das Frühstück gleich doppelt so gut.

Irgendwann gehen wir vorbei am Boule-Feld, den Reifenschaukeln und der Seilbahn zum großen Spielplatz. Hier gibt es eine Nestschaukel, einen Sandkasten und ein Klettergerüst mit breiter Rutsche und einem Spielplatztelefon! Das Gegenstück dazu steht ein paar Meter im Sand entfernt. Die Kinder können sich hierüber lautstark unterhalten und lassen sich immer wieder tolle Spiele einfallen, bei denen das Spielplatztelefon eine große Rolle einnimmt. Meine Kleine freut sich immer riesig, hierüber mit ihrer Mama zu quatschen.

Auch wenn es an den Wochenenden vorkommen kann, dass an den Wegesrändern die Mülleimer überquellen oder sich die Flaschen ansammeln, sind Wiese und Spielplatzbereiche stets sauber. Zumindest ist mir bei meinen zahlreichen Besuchen noch nie etwas Negatives aufgefallen. Bereits mehrfach habe ich sogar sonntags beobachtet, wie Mitarbeiter der Stadtreinigung den Spielplatz kontrolliert und die Mülleimer geleert haben.

Einen weiteren tollen Spielplatz, der vor allem Kleinkinder anspricht, gibt es direkt neben dem Außenbereich des Parkcafés Ferbers. Die Sitzplätze direkt neben dem Zaun zum Spielplatz sind sehr beliebt. Eine Reservierung lohnt sich also. Das Café bietet aber auch Kaffee und Frozen Yoghurt zum Mitnehmen an.

Das nächste Frühstück im Park werde ich wohl um einen Kaffee von Ferbers ergänzen. Wir freuen uns schon auf unser nächstes Picknick!

 



Bleibe immer auf dem Laufenden

Ich will nichts verpassen und möchte wöchentlich den kostenlosen KingKalli-Newsletter erhalten und über aktuelle Themen und Termine auf dem Laufenden gehalten werden.

Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar