DAS DA THEATER: Zwei freche Gestalten auf die Bühne gebracht – Neues von Kuh Lieselotte und dem Sams

in Aktuelles um die Ecke, Theater

Während andere Kühe gemütlich auf der Wiese grasen, findet Lieselotte großen Spaß daran, den Postboten vom Hof zu jagen. Dabei ist sie eigentlich eine friedliche Kuh und meint es nicht böse. „Sie denkt, sie findet einen Spielkameraden im Postboten“, erklärt Regisseur Achim Bieler. „Denn es ist immer so lustig, wenn der vor Schreck in die Luft springt.“ Doch als der Postbote den Mut aufbringt, sie darauf anzusprechen, merkt sie, dass sie mit ihren Späßen zu weit gegangen ist.

Mit „Lieselotte lauert“ (ab drei Jahren) inszeniert das Das Da Theater ein beliebtes Bilderbuch von Alexander Steffensmeier über eine verrückte Kuh, die den Schabernack liebt. „Es ist ein lustiges Stück, wir wollen damit aber auch etwas transportieren und aus dem Erfahrungsschatz der Kinder schöpfen“, so Achim Bieler. „Es geht um das Thema Freunde finden und die Frage: Weiß ich, was mein Gegenüber fühlt?“ Neben den Schauspielern steht Musiker Tom Schreyer auf der Bühne, der das Stück nicht nur mit Live-Musik begleiten wird, sondern auch für alle erdenklichen Geräusche aus den Bereichen Bauernhof und Post sorgt und dazu motiviert, selbst kreativ zu werden.
Neben Lieselotte wird zudem ein zweiter frecher Kinderbuchliebling auf die Bühne gebracht: das Sams! „Ein Sams zu viel“ (ab sechs Jahren) von Paul Maar erzählt eine Geschichte über Konkurrenz und Eifersucht zwischen Geschwisterkindern auf lebensnahe Art, die dem realen Kinderalltag sehr nahe kommt. Damit, dass Herr Taschenbier sich für seine Vermieterin Frau Rotkohl ebenfalls ein Sams wünscht, ändert sich alles für das Sams. Denn der Neuankömmling ist ganz anders: brav und wohlerzogen. Da alle das neue Sams viel lieber mögen, muss sich das Sams etwas ausdenken. Denn zwei Samse sind eins zu viel. Ein humorvolles Verwechslungsspiel, das sowohl neuen Sams-Freunden als auch langjährigen Fans Spaß macht.
Das Das Da Theater bringt die gesamte Bühne und Technik direkt zu seinem jungen Publikum in Kindergärten, Kitas und Schulen. Seit 1991 machen sie bereits Kindertheater. Für Tom Hirtz, künstlerischer Leiter, ist es ein besonderer Moment, wenn Eltern mit ihren Kindern kommen und sagen, sie seien früher schon selbst als Kind bei ihm im Theater gewesen. Die Tour für „Lieselotte lauert“ hat bereits begonnen und das Sams wird ab November mobil unterwegs sein. Ab November werden beide Stücke zudem bis ins nächste Frühjahr im Theater an der Liebigstraße zu sehen sein.

Lieselotte lauert

Familienstück mit Live-Musik für Menschen ab drei Jahren von Alexander Steffensmeier
Premiere: Sa, 03.11.
Weitere Vorstellungen: So, 04.11. | Sa, 24.11. So, 25.11. | Sa, 08.12. | So, 09.12. | Sa, 15.12.So, 16.12. | So. 07.04.
Jeweils um 14:30 Uhr
Kartenpreise:
Bis 12 Jahre 6,50 Euro, ab 13 Jahre 9 Euro
Für Kindergärten und Kitas auch mobil buchbar
Mehr Infos: www.dasda.de/lieselottelauert

Ein Sams zu viel

Familienstück ab 6 Jahren mit Musik
von Paul Maar und Christian Schidlowsky
Premiere: Sa, 10.11.
Weitere Vorstellungen: So, 11.11. Sa, 17.11. | So, 18.11. | Sa, 01.12. | So, 02.12. | So, 31.03.19
Jeweils um 14:30 Uhr
Kartenpreise:
Bis 12 Jahre 8,50 Euro, ab 13 Jahren 13 Euro
Für Schulklassen (Klassen 1 bis 5) auch mobil buchbar
Mehr Infos: www.dasda.de/sams

Foto: Achim Bieler


Bleibe immer auf dem Laufenden

Ich will nichts verpassen und möchte wöchentlich den kostenlosen KingKalli-Newsletter erhalten und über aktuelle Themen und Termine auf dem Laufenden gehalten werden.

Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar