Basteltipp „Fensterbrett-Zoo“

in Aktuelles um die Ecke, Basteln, Tiere

Wer hat sich beim Anblick einer Wäscheklammer schon mal ein Krokodil vorgestellt? Oder statt eines Steins einen kleinen Seehund in der Hand gehalten? Mit etwas Pappe, Kleber und Farbe lassen sich aus allen möglichen Materialien Tiere basteln – sogar ein ganzer Zoo. Unser Schlechtwetter-Basteltipp.

 

Bastelanleitungen

Man braucht: Ein Brett oder einen Karton als Untergrund. Zeitung, Karton, Steine, Farbe, Pinsel, Kleber, Paketschnur, Schere, Wäscheklammern aus Holz, Walnüsse, Blätter, Erdnüsse, Draht, Wolle, Zweige, Tannenzapfen, Korken, Frischhaltefolie, Papiertüten, Pfeifenreiniger, Stifte

So gehts: Zeitung in verschiedenen Farben anmalen. Also blau für Wasser, braun für Erde, grün für Graslanschaften. Trocknen lassen und dann einmal zusammenknüddeln und wieder auseinanderziehen. Auf den Untergrund kleben. Über die blaue Zeitung Frischhaltefolie legen. Aus dem Karton die Kulisse (Eisblöcke, Bäume) ausschneiden und mit kleinen Pappwinkeln am Untergrund befestigen. Hügel aus zusammengeknüddelten Papiertüten, größere Steine als Inseln und Tannenzapfen als Bäume ebenfalls befestigen. Jetzt noch Bäume und einen Eingang aus Stöcken und Pappe basteln, etwas Gras und eine Sonne dazu und die ersten Tiere können einziehen.

Seehunde: Auf graue, runde Steine ein süßes Seehundgesicht aufmalen.

Krokodile: Wäscheklammern aus Holz auseinander bauen, grün anmalen, trocknen lassen. Augen und Zähne aufmalen und nach dem Trocknen die Klammer wieder zusammenbauen.

Pinguine: Auf weiße, runde Steine eine schwarze Kapuze, Flügel, Schwanz und Augen und einen gelben Schnabel malen.

Schildkröten: Eine Hälfte der Walnussschale grün anmalen und trocknen lassen. Blätter (z. B. Giersch) unter die Schale kleben. Augen ankleben.

Papageien: Wäscheklammer aus Holz auseinander bauen und die Rückseiten aneinander kleben. Bunt anmalen.
Flamingos: Kopf, Hals, Körper, Beine und Füße aus Pfeifenreiniger formen und verknoten. Zeitungspapier rosa anmalen und drei passende Teile ausschneiden. Fächerartig falten und als Flügel und Schwanz an den Körper kleben. Augen ausschneiden und aufkleben.

Erdmännchen: Auf eine Erdnuss mit braunem und schwarzem Stift  ein niedliches Erdmännchengesicht malen. Arme in typischer Erdmännchenhaltung dazu und für den Stand auf eine kleine Pappe kleben.

Murmeltiere: Braune Steine mit Augen und Nasen versehen, trocknen lassen. Zwei Zähnchen dazu und für den Stand auf eine Pappe kleben.

Schwan: Ein Papiertaschentuch ausbreiten und in vier gleich große Stücke schneiden. Zwei davon übereinander legen und in der Mitte hochziehen und etwas zwirbeln. Die zwei anderen Stücke fächerartig falten und für die Flügel zurecht-schneiden. Nun den Schwan aus Pfeifenreiniger formen. Die Taschentuchstücke an den Rücken kleben und die Flügel etwas weiter vorne seitlich anbringen. Augen ausschneiden und aufkleben. Den Schnabel mit gelbem Filzstift anmalen.
Affen: Erdnüsse mit Affengesichtern bemalen und vier Kordelstücke oder dünnen Draht als Arme und Beine befestigen (mit einer Nadel durchziehen).

Kamele: Körper aus Pappe ausschneiden, einen Korken zerschneiden und als Höcker aufkleben. Augen aufmalen und mit kleinen Pappwinkeln befestigen.

Styling: Andrea Claessen, Lou Westhoff, Jens Kayser
Foto: Jörg Müller



Bleibe immer auf dem Laufenden

Ich will nichts verpassen und möchte wöchentlich den kostenlosen KingKalli-Newsletter erhalten und über aktuelle Themen und Termine auf dem Laufenden gehalten werden.

Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Hinterlasse einen Kommentar