Ab wann sollen Kinder in der Schwimmhalle die Dusche des eigenen Geschlechtes benutzen?

in Aktuelles um die Ecke, Sport, Standard

Jessica R. hat sich mit einer Frage an uns gewendet. Im Schwimmbad wurde sie von anderen Müttern aufgefordert, ihren sechsjährigen Sohn alleine in die Dusche zu schicken. Wir haben bei der Stadt nachgefragt, was die gängigen Regeln oder Handlungsempfehlungen sind. Hier kommt die Frage und die Antwort dazu.

Ab wann sollen Kinder in der Schwimmhalle die Dusche des eigenen Geschlechtes benutzen?

Für mich wäre es sehr spannend zu erfahren, ab wann Kinder in der Schwimmhalle die Dusche des eigenen Geschlechtes benutzen sollten. Denn ich wurde schon mehrfach von anderen Frauen zurechtgewiesen, dass ich meinen Sohn (nun 6 Jahre) in die Herrendusche schicken soll. Leider hat er selber noch kein Interesse daran in die Herrendusche zu gehen und andererseits meinte heute eine Mutter (natürlich selber mit älterer Tochter unterwegs), Kinder ab 5 Jahren sollten allein in die jeweils andere Dusche. Ich sehe dies anders, konnte aber keine Regelungen dazu in der Bäderordnung in Aachen finden. Bei einem unserer Schwimmkurse in der Osthalle wurde dies direkt bei der Anmeldung mit einem Hinweis geregelt (Kinder sollen zum Geschlecht der erwachsenen Begleitperson) wobei hier keine Altersbeschränkung angegeben ist. Bei anderen Kursen (DLRG) und sonstigen Schwimmbadbesuchen ist mir die Regelung unklar.

Die Stadt Aachen empfiehlt

Eine feststehende Grenze gibt es bei uns so nicht. Ganz klar: Bis einschließlich fünf Jahren bestehen wir ja sogar auf eine erwachsene Begleitperson, heißt, bis zu dem Alter dürfen Kinder nicht alleine in die städtischen Schwimmhallen (Osthalle ist ja nicht mehr städtisch), also auch nicht alleine in die Dusche. Das heißt: Die fünf Jahre sind auch für uns eine Grenze. Danach bitten wir um Fingerspitzengefühl, was die Reife/Entwicklung des Kindes angeht, was aber irgendwann natürlich an eine Grenze stößt, je mehr die Kinder in Richtung Jugendlicher gehen. Hier werden in der Regel aber auch die Kinder selbst ein Veto einlegen.

Nicht immer können Kinder mit dem gleichgeschlechtlichen Elternteil schwimmen gehe, bzw. Alleinerziehende müssen ja auch eine Lösung haben. Deshalb plädieren wir hier für Gelassenheit auf allen Seiten. Bei Eltern, die ein Kind mit Behinderung haben, gibt es für uns natürlich keine Altersgrenze, denn als Begleitperson muss es eine Möglichkeit geben, beim Duschen zu helfen.



Bleibe immer auf dem Laufenden

Ich will nichts verpassen und möchte wöchentlich den kostenlosen KingKalli-Newsletter erhalten und über aktuelle Themen und Termine auf dem Laufenden gehalten werden.

Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar