Lieblingsplätze 4: FamilienWinterSpiel-SpazierAusflug im „Öcher Bösch“

in Ausflug, Natur & Tiere

Winter im Wald? Ja! Ob mit oder ohne Schnee – etwa 10 Autominuten südlich der Aachener City gibt es einen Ort, an dem Familien Spiel und Spaß im Wald und am Weiher erleben können.
Start und Ziel ist der II. Rote-Haag-Weg, eine Abzweigung der Eupener Straße. Parkmöglichkeiten bestehen direkt in der Nähe der Stauanlage Kupferbach. Wer mit dem Bus kommt, steigt an der Haltestelle „Diepenbenden“ aus und läuft den II. Rote-Haag-Weg durch bis zum Weiher.

Sobald sich im Winter eine Eisschicht auf dem Weiher gebildet hat, zieht es zahlreiche Schlittschuhläufer auf die glatte Fläche. Die Stadt warnt jedoch eindringlich davor, die Eisfläche zu betreten. Dennoch ist es nicht nur für Kinder ein schöner und oft auch lustiger Anblick, wenn Enten über das Eis schlittern.

Aber auch ohne Eis hat Anna (3 Jahre) am Weiher mächtig viel Spaß. Wenn sie mal bäuchlings im Kies landet, reicht ein kurzes Trösten und weiter geht die wilde Fahrt auf dem Taukarussell. Die Wackelbrücke ist bei nassem Wetter ein wenig rutschig, doch auch das meistert Anna souverän. Stolz und mal wieder lachend rutscht sie von ganz oben bis in Mamas Arme. Nur die Reckstangen sind noch ein wenig zu hoch für die kleine Entdeckerin. Dann lieber eine Runde wippen.

Der Spielplatz ist komplett mit Rindenmulch, Kies und Sand ausgelegt, so dass ein Besuch auch bei matschigem Wetter kein Hindernis darstellt.

Während Anna sich auf den Heimweg zu ihrem wohlverdienten Mittagsschlaf macht, laufen wir vom II. Rote-Haag-Weg aus in Richtung Wald und biegen rechts ab. Am Ende des Weges halten wir uns wieder rechts, ein paar Meter weiter in der Nähe der Häuser (Pommerotter Weg) links. Wir folgen den Zeichen des Eifelvereins, die uns mitten durch den Wald leicht bergauf zur Pionierquelle führen. Bis hierhin hat es gut 15 Minuten gedauert, genau richtig, um die Füße wieder aufzuwärmen. Auf der Lichtung an der Pionierquelle steht eine große Schutzhütte mit Blick auf den Waldspielplatz. Auch etwas größere Kinder begeistern sich für Seilbahn, Wippe, Spielturm und den Kletterhügel, der bei Schnee und Eis sicher zum Rutschen verleitet.

Bevor unsere Füße wieder kalt werden, gehen wir links den breiten Forstweg entlang und biegen an der nächsten Kreuzung erneut links ab. Nach insgesamt 2 km Rundweg führt uns dieser Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Wer noch 2 km mehr laufen möchte, der kann auf dem Rückweg vor der großen Kuhweide rechts den relativ steilen Weg bergauf steigen und die Weide dann einmal umrunden. Erst geht es über Wurzeln abwechslungsreich durch den Wald, dann vorbei an selbstgebauten Tipis, später nähern wir uns dem Restaurant Bismarckturm und dem Waldstadion, bis der Weg wieder am Kupferbachweiher mündet.
Verlaufen kann man sich im Aachener Wald eigentlich nicht, denn es gibt an vielen Knotenpunkten große Wegetafeln. Die kleine Runde ist auch für Kinderwagen geeignet.

Aachener Wald „Öcher Bösch“
Stauweiher Kupferbach, II. Rote-Haag-Weg
52076 Aachen

Bleibe immer auf dem Laufenden

Ich will nichts verpassen und möchte wöchentlich den kostenlosen KingKalli-Newsletter erhalten und über aktuelle Themen und Termine auf dem Laufenden gehalten werden.

Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar