Die Matschexperten

Mit der Zubereitung von Matschepampe, Hexensuppen und Krötenschleim kennen sich Maria, Tomi und Chris bestens aus. In ihrer Gartenküche haben sie diesmal für KingKalli ausprobiert, aus Erde, Löwenzahnblüten und Birkenblättern Malfarben herzustellen. Ob man damit am Ende tatsächlich malen kann und warum das Sammeln und Vermischen der Zutaten nicht nur Spaß macht, sondern auch gesund ist, erzählen wir hier.

Radeln an den Maas-Seen „Maasplassen“

Die sogenannten Maasplassen sind ein riesiges zusammenhängendes Seengebiet an der Maas zwischen dem belgischen Masseik und dem niederländischen Roermond. Dort gibt es nette kleine Örtchen, Strände und viele Fahrradstrecken, die oft am Wasser entlang über verkehrsarme, flache Strecken führen und dank der Knotenpunkte leicht zu finden sind. Eine knappe Dreiviertelstunde mit dem Auto von Aachen[…..]

Im Kino: Unsere Erde 2

2007 feierte die Naturdoku „Unsere Erde“ große Erfolge. Der Film war zwar nicht viel mehr als ein Zusammenschnitt einiger der spektakulärsten Momente aus der preisgekrönten BBC-Serie „Planet Erde“, mit neuer Musik unterlegt, von einem anderen Sprecher kommentiert sowie um einige Szenen erweitert, die Erfahrung, die bahnbrechenden Tieraufnahmen in komprimierter Form und mit einer gewissen Dramaturgie[…..]

Die Gileppe-Talsperre: Wandern mit Aussicht

Für alle, die gerne Wasser, Wald und Wandern miteinander verbinden, lohnt sich ein Besuch der Gileppe-Talsperre. Inmitten hügeliger Landschaft liegt eine der ältesten Talsperren Europas. Die kostenlose Fahrt mit einem der Glasaufzüge auf den 77 Meter hohen Aussichtsturm ist nur etwas für Schwindelfreie. Oben bietet sich ein traumhafter Blick über den See und die Staumauer,[…..]

Der Dominoeffekt oder Die unsichtbaren Fäden der Natur

Gianumberto Accinelli beschreibt in 18 kurzen Geschichten das Gleich- bzw. Ungleichgewicht zwischen den Menschen und der Natur. Mit Hilfe historischer Fakten stellt er die Konsequenzen, ob positiv oder negativ, des menschlichen Eingreifens in die Natur heraus. Warum rettete beispielsweise ein Schmet-terling Australien und zu welchem Zweck ließen die Amerikaner in den 50ern Tausende von Fröschen[…..]

 

Hirschgrün mit neuer Spielgruppe „Kleine Möhrchen“

Zuletzt hat die Sozialpädagogin Nadine Garufo mit ihrem fairen Mamacafé eine Punktlandung hingelegt und den Zeitgeist junger Mütter getroffen. Jetzt hatte sie schon wieder eine neue Idee. Zum Frühlingsanfang am 21. März startet um 16:00 Uhr die Gruppe „Kleine Möhrchen“ im Hirschgrün. An diesem Tag wird ein kleines Beet eingeweiht und die ersten Pflänzchen werden[…..]

Kürbispflanzaktion mit Dokumentation

Wettbewerb für Kindergärten und Grundschulen

Der Klatschmohn e. V., Förderverein für ökologische Landwirtschaft und gesunde Ernährung in der Region Aachen, lädt auch in diesem Jahr wieder alle Kindergartengruppen und Grundschulklassen der Euregio ein, an einem Pflanz- und Erntewettbewerb teilzunehmen: Die Gewinner dürfen sich über Bargeld in Höhe von 150 Euro freuen, alle anderen über eine Kiste mit leckerem Bio-Obst.

Lieblingsplätze 5: Lebendige Naturspielräume

Edda (9 Jahre), Anuk (7 Jahre) und Finja (3 Jahre) haben einen neuen Lieblingsplatz entdeckt: Mitten im Lontzener Wald, gar nicht weit von der deutsch-belgischen Grenze entfernt, bauen die drei ein lebendiges Indianertipi aus Weidenzweigen. Biologin Kirsten Evenschor gibt ihnen dabei hilfreiche Tipps, damit die Weidenzweige auch halten und später tatsächlich grün werden.

Bären

Alastair Fothergill ist der Oberflächenästhet der aktuellen Naturdokumentation. Mit Hochglanzpanoramen, wie sie nur im Kino richtig zur Geltung kommen können und die einem schlichtweg den Atem
verschlagen können, hieven seine Filme („Unsere Erde“, „Schimpansen“) das größtenteils ins Fernsehen verlagerte Genre des Naturfilms wieder in die alleroberste Blockbustersparte. Die im Katmai-Nationalpark Alaska gedrehte Disneyproduktion vermischt sehr gekonnt eine kindgerechte, aber niemals in Albernheiten oder unnötige Verniedlichungen abdriftende Storyline, denn mit der beobachtenden und erklärenden Funktionsweise einer handelsüblichen Dokumentation gibt der Film sich nicht zufrieden.