An die Wählerinnen – 100 Jahre Frauenwahlrecht: Ausstellung in der VHS

Eine Vielzahl an Wahlplakaten, die alle ein Ziel verfolgen: Weibliche Wählerstimmen für sich zu gewinnen. Während die SPD Anfang des 20. Jahrhunderts oftmals mit sentimentaler Bildsprache die emanzipierte Frau ansprechen wollte und die DDP sich an ein gehobenes Bürgertum richtete, suchte die KPD um die Gunst der werktätigen Frauen. Noch bis Ende November zeigt die[…..]

Foto-Zeiten – Die Anfänge der Fotografie in Aachen

Ab dem 12.10.2018 präsentiert das Aachener Bild- und Tonarchiv e. V. im Internationalen Zeitungsmuseum eine Auswahl seiner Sammlung mit Schätzen aus der Frühzeit der Fotografie in Aachen. Die zeitliche Klammer reicht von den 1860er Jahren, aus denen die ältesten Aufnahmen des Archivs stammen, bis zum Kaiserbesuch in Aachen 1902. In zehn thematischen „Fenstern“ gewährt die[…..]

Vogelsang IP: Ein Ort zum Nachdenken – mit Blick auf den Rursee

Über eine lange Zufahrtsstraße durch Waldgebiet fährt man vorbei an alten Kasernen, die einem deutlich machen, wie weitläufig das Gelände der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang ist. Man bekommt sofort einen Eindruck davon, wie groß das damalige Schulungszentrum der zukünftigen Parteiführer der NSDAP wirklich war, auch wenn man bei Sonnenschein und der Ferien-Atmosphäre des Geländes, die bei[…..]

Rollenspielset für angehende Priester – Spielzeugausstellung zeigt Kuriositäten und alte Schätzchen

Bis zum 9. September zeigt das Couven-Museum am Hühnermarkt in der Ausstellung „Holzpferd, Puppe, Zinnsoldat“ historisches Spielzeug aus fünf Jahrhunderten, so auch besagtes Rollenspielset aus dem 19. Jahrhundert. Wie haben Kinder in früheren Jahrhunderten gespielt? Welche Spiele und Spielzeuge gab es für Jungen und Mädchen? Und wer durfte überhaupt spielen? Diese Fragen stellt die aktuelle[…..]

Fantasie und Weltaneignung – Historisches Spielzeug aus fünf Jahrhunderten

Kinder haben zu allen Zeiten und in allen Kulturen mit Spielzeug gespielt. Die Freiräume, die man ihnen dafür gewährte, waren je nach den Lebensumständen – nicht anders als heute – sehr unterschiedlich. Spielzeug diente schon immer zur Beschäftigung und Freude der Kinder. Spielen bedeutete Weltaneignung und Fantasietätigkeit, aber auch Einübung in soziale Rollen und Geschlechterprägung.[…..]

Digital Games – Kunst und Computerspiele

OXO, Pong, Pac Man, Tetris, Pokémon, Mario, The Sims, Counter Strike – die Erfolgsgeschichte der Tele-, Konsolen- und Videospiele steht nicht allein für den Digital Turn und den damit verbundenen tief einschneidenden Wandel in Kultur und Gesellschaft, sondern gleichermaßen für den unbändigen Spieltrieb des Homo ludens. Seit Mitte der 1990er-Jahre setzen sich auch Künstlerinnen und Künstler intensiv mit Computerspielen auseinander, indem sie sie als künstlerisches Material aufgreifen oder sich mit ihren kulturellen Einflüssen beschäftigen. Bereits 2005 präsentierte das Ludwig Forum mit „Artgames – Analogien zwischen Kunst und Spiel“ eine Ausstellung zu diesem Thema. Vom 09.11.2017 bis 15.04.2018 ist es wieder so weit.

Kuba Xtra – Auftaktwochenende mit Performances und Musik- und Tanzvorstellungen zu Kunst x Kuba

Mit Schwung startet die von September 2017 bis Februar 2018 dauernde Ausstellung Kunst x Kuba – Zeitgenössische Positionen seit 1989 am zweiten Wochenende im September. Im Einklang mit dem Ausstellungskonzept wird das Programm am Samstag und am Sonntag wenig folkloristisch ausfallen, sondern stattdessen namhaften Vertretern der aktuellen Musik- und Tanzszene Kubas eine Bühne bieten. Künstlerinnen[…..]