Russisch oder Ukrainisch? – Die Sache mit der Sprache

Da meine Muttersprache Russisch ist, habe ich die Besucher und die Mitarbeiter von Anfang an ganz gut verstanden, allerding war mein Russisch zu schlecht, um ein richtiges Gespräch zu führen. Ich wollte dann oft nachfragen, aber ich konnte es noch nicht. Oder mir wurden viele Fragen gestellt und ich konnte nur in kurzen Sätzen antworten.[…..]

Buchtipp: Die Braut – radikal verliebt

Die 15-jährige Anna wohnt in Berlin und ist unsterblich in Abu Salman verliebt. Diesen kennt sie übers Internet und hat ihn noch nie persönlich getroffen, da er in Syrien lebt und für den IS kämpft. Eines Tages bittet er Anna, seine Frau zu werden, und nach kurzem Überlegen plant Anna ihren Umzug nach Syrien. Dort[…..]

Buchtipp: Pheromon – Sie riechen dich

Ohne Brille gut sehen können? Für die meisten nichts Besonderes. Die schwierigsten Mathegleichungen lösen? Können schon weniger. Aber Gefühle riechen? Wie cool wäre das denn? Jake beherrscht seit kurzem jede dieser Fähigkeiten, hat jedoch keinen blassen Schimmer, wieso. Aber abgesehen von den tollen Erfahrungen, einem Mann aufgrund dieser Fertigkeiten das Leben retten zu können und[…..]

Buchtipp: Frag mich, wie es für mich war

Addie steckt mitten in ihrer Pubertät. Klar, dass dazu auch Jungs gehören und sie sich verliebt. Blöd nur, dass sie eigentlich schon einen Freund hat. Da kommt es ihr umso passender, dass diese Liebe zu Ende geht und sie eine neue mit Nick beginnen kann. Doch damit, dass sie plötzlich schwanger wird, hat sie nicht[…..]

Post von Jil: Kiswahili – eine fremde Sprache lernen

Seit einem halben Jahr lebe ich jetzt in Tansania und mache hier meinen Freiwilligendienst. Neben dem Erleben der Kultur und dem Kennenlernen der Menschen, versuche ich auch, die Sprache Kiswahili zu lernen, die neben den vielen Stammessprachen in Tansania gesprochen wird. Kiswahili gilt in Tansania, Kenia und Uganda als offizielle Amtssprache. Und während in Kenia[…..]

Ich bin, weil du bist

„Ich bin, weil du bist“ ist das diesjährige Thema des MISEREOR-Hungertuchs. Das Hungertuch ist ein zentraler Bestandteil der MISEREOR-Fastenaktion. Jedes Jahr verwenden Gemeinden und Schulen die Szenen des Bildes, um sich in der Fastenzeit und darüber hinaus mit drängenden Themen der sozialen Gerechtigkeit auseinanderzusetzen. Seit 1976 interpretieren die unterschiedlichsten Künstler alle zwei Jahre ein gesellschaftliches[…..]

DIY-Makramee: Blumenampel

Eine Blumenampel darf heutzutage in keinem Hipster-Haushalt mehr fehlen! Ihr wollt auch den Style der 70er Jahre bei euch zu Hause verbreiten? Hier kommen ein paar Basics der Knotentechnik Makramee. Material bekommt man im Bastelgeschäft. Es gibt ökologisches (besser für die Umwelt) oder auch Material mit Kunststoffanteilen (kann man mit Feuerzeug verschmelzen). Für die Blumenampel[…..]

DIY-Makramee: Armband

Material bekommt man im Bastelgeschäft. Es gibt ökologisches (besser für die Umwelt) oder auch Material mit Kunststoffanteilen (kann man mit Feuerzeug verschmelzen). Pro Armband braucht man ca. 2 m Band. Gut ist eine gepolsterte Unterlage, auf der man mit Stecknadeln die Schnur befestigen kann. Wir haben einen alten Schuhkarton dafür genommen und ein Tuch darüber[…..]