Posterausstellung „Plastiktüte – nein danke!“

Der Pro-Kopf-Verbrauch von Plastiktüten liegt in Deutschland bei 76 Stück pro Jahr. Dieser Zahl ist der Kampf angesagt worden, denn man weiß, wie schädlich Plastik ist. „Jede Generation hat so ihre Themen, manche wiederholen sich jedoch und bleiben uns erhalten. Plastik ist so ein Thema“, sagt Elmar Wiezorek, Leiter des Fachbereichs Umwelt der Stadt Aachen.[…..]

Ferienspaß im Wildpark Gangelt

Gerade jetzt im Sommer gibt es im Wildpark Gangelt wieder viel Neues zu entdecken. Hauptdarsteller sind jetzt natürlich die zahlreichen Jungtiere. Die beiden kleinen Braunbären sind nun sechs Monate alt und spielen ausgelassen im großen Freigehege oder erkunden die Welt von den Baumwipfeln aus. Kleine Steinböcke und Gämsen klettern behände in der Felswand, Frischlinge wuseln[…..]

Lieblingsplatz 9: Müllendorf

Zugegeben, der Name Müllendorf klingt nicht gerade verlockend, aber es ist ein echter Lieblingsplatz für Familien. Nahe dem Flüsschen Wurm liegt dort ein großes Freizeitgelände mit einem Spielplatz für Kinder bis 14 Jahre. Wenn nicht gerade wie bei unserem Besuch kurz vorher ein Gewitter niedergeht, lohnt es sich, Sandspielsachen oder einen Fußball einzupacken. Direkt neben[…..]

Das trojanische Kraut

Das „Indische Springkraut“ ist auf den ersten Blick hübsch und exotisch, doch es bedroht die heimische Vegetation. 2012 haben wir eine Schulklasse begleitet, die sich an der NABU-Aktion zur Bekämpfung des Springkrautes beteiligt hat. Doch die Aktion muss weitergehen. Auch für 2016 gibt es wieder Termine.

Flugkünstler der Nacht: Eine Exkursion zu den Fledermäusen

Gegen 19:30 Uhr richten alle Teilnehmer der Exkursion erwartungsvoll den Blick Richtung Himmel. Sind sie schon da, die Fledermäuse? Ob man heute überhaupt einige der Fledertiere zu Gesicht bekommen wird? Doch da taucht das erste bereits auf – eine kleine Zwergfledermaus flitzt blitzschnell zwischen den Bäumen hin und her. Die Mückenjagd ist für diesen Abend eröffnet. Sabrina war bei der Fledermausnacht dabei. Termine für 2016 stehen fest.

Vom „Baumpflanzen“ und „Lebensbäumen“

Passend zum Frühjahr erreichte uns ein Themen-Tipp von KingKalli-Leserin Sabine Wimpelmann, die uns gebeten hat, doch einmal auf das Thema „Baumpflanzen als Lebensbaum“ einzugehen. Seit vielen Jahren gibt es bereits den traditionellen Brauch, zur Taufe einen kleinen Apfelbaum für das Kind in den Garten zu pflanzen. Als Zeichen des Wachstums, der Zukunft und der Beständigkeit[…..]

Welches Haustier? Ein Kaninchen zu Ostern?

„Oh wie süß!“, drei Grundschulkinder drücken sich die Nasen am Schaufenster einer Zoohandlung platt. „Stimmt …“, denkt das geneigte Elternherz und überlegt, ob nicht eins der drolligen Zwergkaninchenkinder hinter der Scheibe eine tolle Osterüberraschung wäre. „Keine gute Idee“, sagt Barbara Scheffler, die selbst seit Jahren Kaninchen hält und sich intensiv mit artgerechter Haltung auseinandergesetzt hat.

Ist der Hambacher Forst noch zu retten?

Heute waren wir zu Besuch im Aktivistencamp am Hambacher Forst. Wir wollten zu den Baumhäusern im Wald, jedoch war in der Zwischenzeit ein Aufgebot von neun Polizeitransportern plus RWE-Sicherheitsverantwortliche am Waldesrand eingetroffen, woraufhin wir die weitere Begehung abgebrochen haben – das ist auch der Grund, warum es auf den Fotos so wenig von dem eigentlichen[…..]