Umweltfreundliche Schultüte und Schultasche

in Aktuelles um die Ecke, Familienleben

Bald beginnt das neue Schuljahr, und die Kleinen warten ungeduldig auf den ersten Schultag und natürlich auf die dazugehörende Schultüte. Doch was kauft man seinen Kindern für so eine Tüte? Eine Schultüte, die den Kindern den Schulanfang „versüßen“ soll, muss nicht zwangsläufig nur ungesunde Süßigkeiten enthalten!

Hier geben wir einige Tipps, wie man auch für den Schulanfang umweltbewusst einkaufen kann:

– Umweltfreundliche Schulmaterialien wie Papier aus 100 Prozent Altpapier, unlackierte Buntstifte, ein Holzlineal oder giftfreie Wachsmalstifte sind nicht nur gesund für Ihre Kinder, sondern schützen auch die Umwelt
– Ein Malbuch, ein Springseil, ein Stofftier, Holzspielzeug, Schlüsselanhänger
– Eine Kinokarte oder Eintrittskarte für den Zoo
– Vollkornkekse, Studentenfutter als Alternative zu süßen Naschereien
– Süßwaren ohne Zucker sind durch das „Zahnmännchen mit Schirm“ gekennzeichnet (Bonbons bei dm)

Auch das Material der Tüte selbst kann umweltbewusst gewählt werden: Stoff oder Altpapier anstelle der bunten Hochglanztüte (ein schönes Projekt ist auch das gemeinsame Basteln der Tüte, manche Grundschulen bieten dies noch vor Schulbeginn für die neuen Erstklässler an)
Zum Schulbeginn gibt es auch wieder umweltfreundliche Brotdosen für Erstklässler

Um Eltern den Einstieg in das „umweltbewusste Schulleben“ zu erleichtern, hat der Fachbereich Umwelt im Auftrag des Aachener Stadtbetriebs eine Broschüre herausgegeben, in der Tipps zur Auswahl umweltfreundlicher Schulmaterialien zu finden sind. „Der coole „Toni“ – Tipps für die umweltfreundliche Schultasche“ wurde an alle Grundschulen für die Erstklässler verteilt und ist auch von einigen weiterführenden Schulen eingefordert worden. Außerdem ist dir Broschüre per Online-Download unter www.aachen.de/DE/stadt_buerger/umwelt/pdf/der_coole_toni.pdf erhältlich.

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar