Ternell: Wandern durch Wald und Venn

in Aktuelles um die Ecke, Ausflug

Das alte Forsthaus Ternell zwischen Eupen und Monschau ist zu einem familienfreundlichen Naturzentrum umgebaut worden. Neben dem Venn- und Waldmuseum gibt es ein Hirschgehege, einen geologischen Lehrpfad, ein Informationsbüro sowie ein Café-Restaurant mit Außenterrasse und einem schönen Naturspielplatz. Ein 300 Meter langer Rundweg führt von hier aus durch das Arboretum, das ist ein kleiner forstbotanischer Garten mit beschilderter Baumbepflanzung, Holzsteg zum Hochmoor und Bienenkästen. Nicht weltbewegend, aber eine nette kleine Runde.
Wer mit Kindern eine etwas größere Runde am Wasser entlang bergauf- und bergab wandern möchte, dem empfehlen wir folgenden Rundweg (ca. 4 Kilometer, mit gelbem Kreuz gekennzeichnet): Vom Haus Ternell aus geht es am Hirschgehege entlang durch den Wald. Bald sehen wir eine Holzhütte. Rechts daneben führt etwas versteckt ein Pfad tiefer in den Wald hinein. Schon bald treffen wir auf den Ternellbach, an dessen Ufer wir seinem unregelmäßigen Verlauf folgen. Mal geht es über Holzbrücken, mal ist ein bisschen Kraxeln angesagt. Aber alles ist auch für kleinere Kinder gut machbar. Bei warmem Wetter lädt das klare Wasser zum Spielen ein.

Wir treffen auf den etwas breiteren Hauptweg GR573 und folgen links der Hill. Auch hier ist eine schöne Stelle, um mit nackten Füßen durchs Wasser zu stapfen.
Der Weg folgt weiter dem Fluss, bis wir scharf links abbiegen und stetig bergauf dem gelben Kreuz folgen. Nach etwa einer Stunde erreichen wir wieder das Holzhaus und schließlich Ternell. Man sollte besser etwas mehr Zeit einplanen, da es dort immer viel zu entdecken gibt.
Der Weg kann nach Regenfällen ein wenig rutschig sein. Feste Schuhe sind grundsätzlich ratsam.

Naturzentrum Haus Ternell
Ternell 2/3 (zwischen Eupen und Monschau)
4700 Eupen/Belgien
+32 87 552313 | www.ternell.be

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar