Weihnachtsaktion der Tafeln

Die Tafeln sammeln Lebensmittel für bedürftige Menschen, die diese gegen einen geringen Kostenbeitrag erwerben können. In der Weihnachtszeit findet alljährlich eine große Weihnachtskisten-Aktion statt.
Hier können alle Menschen für die Bedürftigen in ihrer Stadt Weihnachtskisten packen. Die Kisten werden dann von der Tafel kostenlos an ihre Kunden abgegeben.

Wunschbäume in Aachen & um die Ecke

Nicht alle Kinder und Familien sind gleichermaßen gesegnet mit der Möglichkeit sich an Weihnachten zu beschenken oder beschenkt zu werden. Einige Unternehmen haben Tannenbäume aufgestellt, an denen Zettel mit kleinen Geschenkwünschen hängen. Wer auf diese Weise etwas weitergeben möchte, findet hier ein paar Adressen. Ihr kennt noch mehr Wunschbäume oder findet andere Arten des Spendens sinnvoller? Gebt die Anregungen und Adressen gerne an uns weiter, wir werden sie veröffentlichen.

„Workaway“: Auf nach Schweden!

Letztes Jahr im September kam bei mir mal wieder Fernweh auf und der Gedanke, dass ich nochmal wegmüsste. Das Jahr in Australien lag jetzt tatsächlich schon drei Jahre zurück, wow, wo ist bloß die Zeit geblieben? Ich wollte jedenfalls einfach nochmal raus hier, von mir aus auch nicht so lange, das ginge nämlich sowieso noch nicht, denn da war ja noch was – mein Studium. Aber bitte weg aus Deutschland, weg von allen gestressten Leuten (wozu ich mich zu der Zeit selbst zählte) und rein in ein Abenteuer – irgendeins, bitte!

„Aachen fairwertet“ – Kleiderspenden kommen direkt bei Bedürftigen an

Nachdem die Stadt Aachen im Jahr 2016 das Aufstellen von Altkleidercontainern nach einem Losverfahren einem externen, kommerziellen Betreiber zugesprochen hatte, schauten die lokalen Kleidersammlungen in die Röhre. Das Netzwerk „fairwertet“ stellt nun Container auf privaten Grundstücken auf und sorgt dafür, dass die Sachen dort ankommen, wo sie hingehören: bei den Menschen vor Ort.

Familienfreundlichkeit? Ausgezeichnet!

Gestern war es wieder so weit. Die alljährliche Auszeichnung „Prädikat Familienfreundlich“ wurde von Bürgermeisterin Hilde Scheidt an 12 Personen verliehen, die sich in besonderem Maße für Familien in Aachen eingesetzt haben. Ihre ehrenamtliche Arbeit, die zu oft im Hintergrund verborgen bleibt, soll hierdurch öffentlich gemacht und gewürdigt werden.

SprachPaten-Aachen: Buchspenden für Flüchtlinge

Wer in der Stadt unterwegs ist um Einkäufe zu tätigen, kann nebenbei noch etwas Gutes tun. In fast allen kleinen Buchhandlungen der Stadt haben die „SprachPaten“ Bücherkisten aufgebaut. In diesen befinden sich Bücher, die gerade von Einrichtungen, die mit Flüchtlingen arbeiten, gebraucht werden.
Diese Bücher kann man kaufen und somit direkt den Einrichtungen und Flüchtlingen spenden.

Sachspenden – zwischen gut und gut gemeint

Wie kann ich Flüchtlingen sinnvoll helfen?

Die Zahl der Flüchtlinge nimmt derzeit immer weiter zu, auch in Aachen kommen immer mehr Menschen an. Zum Glück reagieren die Menschen vor Ort verständnisvoll und mit großer Spendenbereitschaft. Bis Anfang September sind allerorts so viele Sachspenden eingegangen, dass zum Beispiel keine Kleidung mehr angenommen werden kann. Bei manchen stößt es allerdings auf Unverständnis, wenn die Spendenbereitschaft zurückgewiesen wird. Wie man sich aus der Sicht der betreuenden Organisationen richtig engagieren kann, erläutert Heidi Baumsteiger, die von der Caritas mit der Beratung von Flüchtlingen beauftragt wurde und die derzeit auch die Plattform jutestun betreut.