Ausprobiert: Bistro il Cavallo

Ein Bekannter erzählte mir von einem gemütlichen Bistro in einem Reitstall. An einem freien Tag fuhr ich mit meiner Anderthalbjährigen dorthin. Zuerst hatte ich Probleme es zu finden. Wir sind die Kellerhausstraße hoch und runter gefahren. Es gibt weder Straßenschilder, die auf den Reitstall Braun, noch auf das Bistro, hinweisen. Schließlich sah ich ein Schild,[…..]

Ausprobiert: Zwergenland – Das Familiencafé

An einem Regentag besuchte ich mit meiner Einjährigen, eine Freundin und ihren kleinen Sohn in der Erkelenzer Region. Die beiden Sprösslinge stellten die Bude auf den Kopf und wir mussten dringend raus mit ihnen, in der Hoffnung uns etwas in Ruhe unterhalten zu können. Anfang dieses Jahres eröffnete in Erkelenz „Zwergenland – Das Familiencafe“. Nun wollten wir es endlich einmal kennenlernen.

Ausprobiert: Pausenbrot

Bevor die Osterfeierlichkeiten so richtig losgingen, machte ich noch einen kleinen Ausflug mit unserer Einjährigen und unserem Hund. Schon des Öfteren wurde mir vom Café Pausenbrot in Richterich erzählt. Heute wollte ich endlich unbedingt mal hin. Es war sehr voll als wir ankamen, wir hatten jedoch Glück und bekamen noch einen Platz wo auch der Hund gut untergebracht werden konnte. Auf dem Weg dahin entdeckte die Kleine schon einen kleinen Tisch mit Zeitschriften, Kinderbüchern und etwas Holzspielzeug.

Ausprobiert: Pfannenzauber

Mein Partner hatte frei und wir hatten Lust auf leckeres, frisches Essen und so verschlug es uns mit unserer Einjährigen ins Pfannenzauber. Ein veganes Restaurant im Herzen von Aachen. Aber nicht nur Veganer fühlen sich hier wohl!

Ausprobiert: Holla die Waldfee

Dieser Winter hat es nicht gut mit uns gemeint. Nach einigen Erkältungen und Grippen geht es uns endlich langsam besser. Aber heute habe ich noch keine Lust zu kochen und schnappe mir meine Einjährige, um durch den nicht aufhören wollenden Regen zum Restaurant Holla die Waldfee zu fahren.
Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellt.

Ausprobiert: Neueröffnetes Café Juli

Zufällig erfuhr ich von einer Neueröffnung in der Sandkaulstraße, als ich mit meiner einjährigen Tochter in der Nähe war. So trieb mich die Neugier ins Café Juli. Geblendet von der Sonne, sah es von draußen eher dunkel aus. Drinnen dann die Überraschung: ein großer, liebevoll dekorierter Raum mit hübschen Tischen und Stühlen. Wir wurden sehr[…..]