zirkus_amany2

Besuch im Familiencircus Amany

Das erste Mal habe ich den Familiencircus Amany im Fernsehen gesehen. Schon damals fand ich die Artisten sympathisch und es sehr positiv, wie sie mit ihren Tieren umgegangen sind. Als ich erfuhr, dass sie in Eilendorf zu Gast sind, wollte ich mir das einmal anschauen. Unsicher, ob es für meine 18 Monate alte Tochter nicht noch zu früh für einen Zirkusbesuch ist, besuchten wir eine Show.

pausenbort_richterich

Ausprobiert: Pausenbrot

Bevor die Osterfeierlichkeiten so richtig losgingen, machte ich noch einen kleinen Ausflug mit unserer Einjährigen und unserem Hund. Schon des Öfteren wurde mir vom Café Pausenbrot in Richterich erzählt. Heute wollte ich endlich unbedingt mal hin. Es war sehr voll als wir ankamen, wir hatten jedoch Glück und bekamen noch einen Platz wo auch der Hund gut untergebracht werden konnte. Auf dem Weg dahin entdeckte die Kleine schon einen kleinen Tisch mit Zeitschriften, Kinderbüchern und etwas Holzspielzeug.

IMG_5019legoausstellung

Alte Bekannte und neue Helden

40 Jahre Playmobil im Limburgs Museum in Venlo

Wenn Schimpansen bei bester Laune am Strand Karten spielen und gleich nebenan das nächste Piratenschiff gekapert wird, befindet man sich mittendrin in einem abenteuerlich gestalteten Szenario der derzeitigen Playmobil-Wanderausstellung im Limburgs Museum Venlo (NL).
Die wohl bekanntesten Spielzeugfiguren von gestern und heute kann man dort noch bis zum 27. August 2017 bestaunen und anfassen. Eine Abenteuerreise durch die Zeit zeigt ihre bis in die 70er Jahre zurückreichende Entwicklung des Spielzeugherstellers geobra Brandstätter in beeindruckender Atmosphäre. An verschieden Stellen werden Kinder und Erwachsene von lebensgroßen Playmobil-Spielkameraden der 1974 ins Leben gerufenen Figur begrüßt. In der ganzen Ausstellung lassen davon fast 50 Stück Kinderaugen leuchten – Anfassen erlaubt.

pfannenzauber1

Ausprobiert: Pfannenzauber

Mein Partner hatte frei und wir hatten Lust auf leckeres, frisches Essen und so verschlug es uns mit unserer Einjährigen ins Pfannenzauber. Ein veganes Restaurant im Herzen von Aachen. Aber nicht nur Veganer fühlen sich hier wohl!

holla_die_waldfee2

Ausprobiert: Holla die Waldfee

Dieser Winter hat es nicht gut mit uns gemeint. Nach einigen Erkältungen und Grippen geht es uns endlich langsam besser. Aber heute habe ich noch keine Lust zu kochen und schnappe mir meine Einjährige, um durch den nicht aufhören wollenden Regen zum Restaurant Holla die Waldfee zu fahren.
Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellt.

Laemmchen_besuchen_bei_aachen

Lämmchen streicheln und füttern

An den „Lammetjesdagen“ (Lämmchentagen) stehen die Türen der Schafsställe in Epen sowie in Brunssum für kleine und große Besucher offen und mit ein wenig Glück kann man die Geburt eines Lämmchens miterleben. In jedem Fall darf man die niedlichen Tiere „knuffelen“, also streicheln und in Epen sogar mit einer Nuckelflasche füttern.

bagels_and_beans_aachen3

Ausprobiert: Bagels & Beans in Aachen

Anfang Februar besuchten meine Einjährige und ich das wunderbare Krabbelkonzert im Aachener Theater. Danach wollte ich mit ihr in der Nähe etwas essen und so gingen wir zu Bagels & Beans. In der Vergangenheit war ich bereits ein paar Mal dort, mit und ohne Babybauch und auch mal zum stillen in der hinteren Ecke. Ich versuche möglichst Restaurantketten zu vermeiden, weil ich oft das Gefühl habe, dass die Freundlichkeit einstudiert wurde und nicht ehrlich ist. Bei Bagels & Beans ist das anders.

cafebar_zuhause_aachen

Ausprobiert: Familientag in der Café und Bar zuhause

Seit einigen Jahren bin ich Stammgast im „zuhause“ und habe schon sehr viele schöne Stunden dort verbracht. Den ersten Geburtstag unserer Kleinen feierten wir im Saal mit Familie und Freunden. Auch an regulären Wochenenden essen wir hier leckeren Kuchen zum Kaffee, aber der Familientag jeden dritten Sonntag eines Monates ist etwas Besonderes! An einem Familientag…

papa_tai_aachen

Ausprobiert: Papa Tai

Ich hatte mal wieder Lust auf Sushi. Auf gut Glück fuhren mein Partner, unsere einjährige Tochter und ich in die Pontstraße. Wir entschlossen uns ins Papa Tai zu gehen, da es von außen sehr groß aussah und somit viel Fläche für unsere lauffreudige Kleine bot. Der Kellnerin empfing uns sehr freundlich und brachte uns direkt…