The LEGO Ninjago Movie

Kinostart: 21.09.
Im TV und natürlich als Spielzeug ist die „Ninjago“-Serie von Bauklotzpezialist LEGO seit Jahren vor allem bei Jungs zwischen 6 und 13 ein Hit. Sechs jugendliche Ninjakrieger bekämpfen darin das Böse, das in vielfältiger Gestalt immer wieder ihre Welt heimsucht. Wenn sie nicht gerade als maskierte Helden unterwegs sind, sind die Freunde aber Teenagernerds mit ganz klassischen Problemen wie Mobbing und erster Liebe.

Happy Family

Kinostart: 24.08.
Um Familie Wünschmann steht es nicht zum Besten: Der Buchladen von Mutter Emma steht kurz vor der Pleite, Vater Frank in seinem Bankerjob vor dem Burnout, Tochter Fee pubertiert heftig vor sich hin und der hochintelligente Sohn Max wird von seinen Mitschülern gemobbt. Nach dem Besuch einer desaströsen Kostümparty kommt es noch schlimmer: Hexe Baba Jaga belegt die vier mit einem Fluch und verwandelt Emma in eine Vampirin, Frank in Frankensteins Monster, Fee in eine Mumie und Max in einen Werwolf.

Bigfoot Junior

Kinostart: 17.08.
Mit „Fly Me to the Moon“, „Das magische Haus“, „Robinson Crusoe“ und den beiden „Sammys Abenteuer“-Filmen haben Regisseur Ben Stassen und das belgisch-amerikanische Animationsstudio nWave Pictures in den letzten Jahren fünf grundsolide 3D-Trickfilme erschaffen, die auch an den Kinokassen recht erfolgreich waren und vor allem bei Grundschul- und älteren Kindergartenkindern Anklang fanden. „Bigfoot Junior“, der jüngste Streich des inzwischen gut eingespielten Teams, richtet sich ebenfalls an diese Zielgruppe und verspricht, eine ebenso abenteuerliche wie humorvolle, nicht ganz alltägliche Vater-Sohn-Geschichte zu werden.

Emoji – Der Film

Kinostart: 03.08.
Neben Menschen, Tieren, Aliens und Fantasiekreaturen erscheinen in Animationsfilmen immer wieder auch auf den ersten Blick völlig ungeeignet erscheinende, unbelebte Dinge als Hauptcharaktere. Nach Einblicken ins Innenleben von Spielzeugfiguren („Toy Story“), Autos („Cars“), Robotern („WALL-E“), Gefühlen („Alles steht Kopf“) oder gar Lebensmitteln (der erst ab 16 Jahren freigegebene „Sausage Party“) könnte man allerdings denken, dass so ziemlich alle möglichen und unmöglichen Themenwelten inzwischen abgegrast wurden. „Emoji – Der Film“ belehrt einen jedoch eines Besseren, dreht sich hier doch alles um die niedlichen Smileys und Symbolbilder, die beim Texten via Smartphone oder PC für die verschiedensten Begriffe und Emotionen stehen.

Ritter Rost 2 – Das Schrottkomplott

Kinostart: 19.01.
D 2016 | Regie: Thomas Bodenstein, Marcus Hamann | mit den Stimmen von Christoph Maria Herbst, Dustin Semmelrogge, Jella Haase | 86 Min. | FSK: ab 0 Jahren
Mit ihren bisher fünfzehn Büchern mit zugehörigen Musik-CDs über den Roboter-Ritter Rost und seine Freunde und Feinde schufen Jörg Hilbert und Felix Janosa vor über zwanzig Jahren einen Kindermedienklassiker, der noch immer höchst erfolgreich ist. Überraschenderweise erst 2013 entstand ein erster und für die Produzenten auch recht lukrativer Kinoanimationsfilm.

Ballerina

Kinostart: 12.01.
Félicie ist zwölf Jahre alt, hat keine Eltern mehr und lebt deshalb anno 1888 in einem Waisenhaus in der bretonischen Provinz. Ihr größter Wunsch ist es, Tänzerin zu werden, weshalb sie stets in Bewegung ist, zum Leidweisen ihrer Erzieher. Eines Tages glückt ihr zusammen mit ihrem Freund Victor die Flucht in die Stadt aller Sehnsüchte jener Zeit, Paris.

Feuerwehrmann Sam – Achtung Außerirdische!

Kinostart: 06.01.
„Helden im Sturm“ hieß im letzten Jahr der erste Kinoausflug des TV-Animationsstars Feuerwehrmann Sam, der bei den allerjüngsten Film- und Serienfans seit Jahren immens beliebt ist. Der brachte die Kinokassen zum soliden Klingeln, sodass die Fortsetzung nicht lange auf sich warten lassen konnte.

Vaiana

Kinostart: 22.12.
Vaiana ist sechzehn Jahre alt und Tochter von Häuptling Tui, der vor rund zweitausend Jahren auf der polynesischen Insel Motunui das Sagen hat. Einst war ihr Volk für seine außergewöhnlichen Seefahrtkenntnisse berühmt, doch seit eintausend Jahren fürchten die Bewohner Motunuis sich davor, weiter als über das Riff um ihre Insel hinauszusteuern.

Pets

Vor über 20 Jahren beantworteten die Animationskünstler von Pixar in ihrem ersten Spielfilm „Toy Story“ auf spektakuläre Weise die Frage: Was machen Kinderspielfiguren, wenn wir Menschen nicht hinsehen? Die Macher von der „Ich – Einfach unverbesserlich“- und „Minions“-Konkurrenz schlagen in „Pets“ nun einen ähnlichen Weg ein, bloß sind es diesmal unsere Haustiere, die ohne Zweibeiner-Aufsicht in abenteuerliche Ereignisse verstrickt werden.

Ice Age – Kollision voraus!

Kinostart: 30.06.
Zum fünften Mal dürfen Animationsfilmfans Faultier Sid, Säbelzahntiger Diego und Mammut Manny durch die Steinzeit begleiten. Ihr angeblich allerletztes Abenteuer nimmt buchstäblich kosmische Dimensionen an und der Fortbestand der Erde steht auf dem Spiel. Denn als Nager Scrat auf der Jagd nach seiner Nuss ein Raumschiff wiederentdeckt, das schon in Teil 1 aus dem Jahr 2003 kurz im ewigen Eis zu sehen war, aktiviert er es versehentlich, düst damit ins Weltall und löst wie gewohnt eine Kettenreaktion aus, die diesmal einen zerstörerischen Meteoritenschauer in Richtung Heimat schickt.