Stadtteilmütter begrüßen neue Nachbarn in Aachen-Nord

in Aktuelles um die Ecke, Familienpolitik, Flüchtlingshilfe

„Stadtteilmütter“ bieten ab Januar in Aachen-Nord „offenen Elterntreff“ für Flüchtlingsfrauen mit Nachwuchs bis drei Jahre an. Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen.

Wie in den meisten Kommunen nimmt auch bei uns die Zahl der zu uns kommenden Flüchtlinge weiter zu. Der Regionale Caritasverband Aachen reagiert auf diese Herausforderung und intensiviert seine Hilfsangebote im Fachbereich Integration und Migration.

In Aachen Nord leben schon ca. 160 Flüchtlinge, dazu noch viele syrische Flüchtlinge die bei Familienmitgliedern untergekommen sind. In der ersten Zeit in Deutschland ist das Leben der Familien sehr stark durch vielfache Probleme gekennzeichnet, dabei kommt meistens das Familienleben zu kurz und die Kinder sind oft die Leidtragenden. Die Interaktion mit den stressbelasteten Eltern findet keinen Raum. Fluchterlebnisse, Sorgen und Ängste sowie das neue Leben in der Fremde beeinträchtigen das Familienleben enorm. Kinder sind dabei häufig die Leidtragenden, denn für ihre Bedürfnisse haben die stressbelasteten Eltern nur noch wenig Energie.

Im Caritasverband in der Scheibenstraße ist ein Pilotprojekt für Aachen Nord entstanden, das Flüchtlingsfamilien mit kleinen Kindern in sehr konkreten Schritten willkommen heißt und zu einer guten Integration verhilft. Zielgruppe des Projektes sind Flüchtlingsfamilien mit kleinen Kindern von 0 bis 3 Jahren.

Die Stadtteilmütter kennen das „Ankommen“ in Deutschland aus eigener Erfahrung. Mit Informationen, Aufklärung, Unterstützung im Familienalltag und gestärkt durch einen Familienkurs werden sie sich dann für „neue Nachbarn“ in Aachen Nord besser einsetzen können, so dass alle, vor allem aber die Kinder gut auf den Weg kommen.

Ab Januar wird es einen „offenen Elterntreff“ geben, der jeden Montag von 10 bis 12:30 stattfindet.

Anmeldungen werden ab sofort entegengenommen:
Katja Hartmann
0241 94927-228
k.hartmann@caritas-aachen.de

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar