Premiere „Der kleine Wassermann“ – Puppenspiel von ZIRKUSMARIA

in Aktuelles um die Ecke, Kultur & Musik

Wer hat grüne Augen und Haare, Schwimmhäute zwischen den Zehen und eine rote Zipfelmütze? Ein kleiner Wassermann natürlich! Und dieser stellt den Alltag im Mühlenweiher während seiner Erkundungsreisen ganz schön auf den Kopf. Es gibt aber auch so viel zu entdecken – z. B. Teichplattflundern, Nixenkraut und das Tausendblatt!

Die Aufregung im Mühlenweiher ist groß. Herr und Frau Wassermann, die in einem Haus tief auf dem Grund des Weihers leben, haben vor kurzem Nachwuchs bekommen. Zu Ehren des kleinen Wassermanns veranstalten sie eine Party, zu der sie ganz viele Freunde einladen. Der kleine Wassermann ist aber auch zu niedlich! Den ganzen Tag schwimmt er im Haus herum und wartet ganz ungeduldig darauf, dass er endlich wie seine Eltern nach draußen schwimmen und den Weiher erkunden darf. Doch kleine Wassermänner dürfen erst rausschwimmen, wenn ihnen die Stiefel passen! Und so muss er seine Neugierde noch eine Weile gedulden, bis der große Tag gekommen ist. Zusammen mit seinen Eltern darf er endlich die Welt erkunden und lernt dabei viele spannende Geschöpfe kennen. So zum Beispiel den alten Karpfen Cyprinus, der den kleinen Wassermann auf seinem Rücken reiten lässt und mit dem man zusammen wunderbar Angler ärgern kann. Bei seinen Abenteuern trifft er jedoch auch auf merkwürdige Weiherbewohner, wie das gruselige Neunauge. Da macht sich der kleine Wassermann lieber schnell wieder auf den Weg nach Hause.

Das Kindertheater Performance Kollektiv ZIRKUSMARIA aus Berlin erzählt die Geschichte des kleinen Wassermanns sehr stimmungsvoll und fantasiereich. Neben dem Einsatz von Vorhängen, Lampions, Seifenblasen und einer Nebelmaschine wird insbesondere durch die musikalische Begleitung von Matthias Bernhold eine faszinierende Unterwasser-Traumwelt kreiert, welche die jungen Besucher sichtbar in ihren Bann zieht. Wiebke Alphei und Julia Brettschneider erwecken die Puppe des kleinen Wassermanns durch gewitzte Dialoge sowie unter ganzem Körpereinsatz zum Leben und lassen ihn durch das Wasser gleiten, Spiralen und Saltos schwimmen. Besonders schön ist zudem, dass das Publikum immer wieder miteinbezogen wird, sich an Diskussionen aktiv beteiligt und schließlich mit dem kleinen Wassermann zusammen bis an die Wasseroberfläche „schwimmt“. Das Puppenspiel basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Ottfried Preußler, welches 1956 als Preußlers Debüt erschien und mittlerweile zu den Klassikern der Kinderbuchliteratur zählt. Es ist für Kinder ab 4 Jahren zu empfehlen.

Karten online unter www.theateraachen.de
Termine: http://kingkalli.de/veranstaltungsort/theater-aachen/

Foto: Julia Brettschneider, Der kleine Wassermann, Wiebke Alphei | fotografiert von Wil van Iersel

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar