Mein lebensgefährliches Leben – Die Schwimmbadkrise

in Buch-Tipps

Der erste Teil einer spannenden Buchreihe für Kinder im Grundschulalter. Eine Geschichte über die kleinen Krisen des Alltags.
Die achtjährige Juni hat echte Probleme, und davon gleich drei! Das größte ist die Sache mit dem Schwimmbad. Juni kann nämlich noch nicht schwimmen, dabei beginnt in wenigen Wochen das Schulschwimmen. Albträume und die schlimmsten Befürchtungen begleiten Juni. Sicher wird der gemeine Jonas aus ihrer Klasse sie unter Wasser drücken und laut auslachen, sicher wird dieser Tag ihr Todestag! Als die Lehrerin dann auch noch ihre Eltern zu einem persönlichen Gespräch einlädt und sie der beliebten Bella die Sache mit dem erfundenen Meerschweinchen irgendwie ausreden muss, wird die Situation echt lebensgefährlich …
Eine Geschichte, erzählt, wie sie authentischer nicht sein könnte. Juni beschreibt ihren schwierigen Alltag mit viel Humor und ganz viel kindlichem Charme. Zusätzlich wird am Anfang jedes Kapitels erwähnt, wie weit der Unglückstag noch entfernt ist.

Ann Caroline Håkans, Maike Dörries: „Mein lebensgefährliches Leben – Die Schwimmbadkrise“ | Arena Verlag
128 Seiten, gebunden, erschienen 2012
9,99 Euro | ab 8 Jahren

Vorgestellt von Anna Schumacher, Schülerpraktikantin 2012

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar