Lieblingsplätze 3: Stadtwald Eschweiler

in Aktuelles um die Ecke, Ausflug, Natur & Tiere

Ela (2 Jahre) und Ayleen (1 Jahr) sind mit ihrem Papa auf der Suche nach Bastelmaterialien. Ayleen läuft durch die raschelnden Blätter und findet ein riesiges Ahornblatt. Stolz gibt sie es ihrem Papa. Ela streichelt neugierig über einen Moosteppich. „Das ist ja fast so weich wie mein Einhorn zu Hause!“, ruft sie erstaunt. „Nur nicht so rosa …“ Die beiden rennen, toben und sammeln und freuen sich schon darauf, ihre Fundstücke nachher Mama zu zeigen. Gemeinsam wollen sie dann ein großes Waldbild gestalten. So können sie ein bisschen von ihrem Lieblingsplatz „Wald“ mit nach Hause nehmen und jederzeit anschauen oder erweitern.

Ganz in der Nähe lockt ein Damwildgehege kleine und große Besucher. Es liegt direkt neben dem Restaurant Bohler Heide im Eschweiler Stadtwald. Wer von dort einen knapp einstündigen Spaziergang zum Waldlehrpfad unternehmen möchte, kann z. B. am Wildgehege entlang bergab gehen, dann links den Militärweg hinauflaufen, die Straße überqueren und hinter der Schutzhütte rechts in den Grünen Weg einbiegen. Am Ende geht es über eine Holzbrücke, dann links in den Buchenweg. An der nächsten Gabelung wieder links einbiegen, vorbei am Koppweiher. Kurz vor der Straße links halten und danach immer geradeaus an der Schutzhütte vorbei zurück zum Damwildgehege wandern.

Der Eschweiler Wald befindet sich zwischen Stolberg und Eschweiler und ist nur ein Beispiel für einen Waldausflug mit der Familie. Rund um Aachen gibt es zum Glück viele schöne Wälder, in denen man mit Kindern so einiges entdecken und sammeln kann. Empfehlenswert ist es, einen Beutel für jedes Kind einzupacken. Überall finden sich tolle Blätter, Glitzersteine, Federn oder Tannenzapfen, die sich zu Hause in der Wärme öffnen. Mit ein wenig Schnee- oder Glitzerspray sind diese selbst gefundenen Zapfen eine hübsche Weihnachtsdekoration. Im Wald eignen sie sich auch gut zum Weitwurf oder Baumstammtreffen: einfach eine Linie ziehen und versuchen, einen bestimmten Baumstamm dreimal hintereinander zu treffen.

Oder alle sammeln gemeinsam für ein Waldmemory 24 Blätter und 24 Gegenstände, die immer paarweise vorhanden sein müssen. Beliebt ist auch eine kleine Schatzsuche: Dazu von zu Hause möglichst Kreide und ein paar Gummibärentüten o. Ä. mitnehmen. Zwei Personen laufen vor und legen Pfeile aus Zweigen oder markieren den Weg mit Kreide. Dann verstecken sie die Süßigkeiten. Die Verfolger starten etwas zeitverzögert, suchen den markierten Weg und finden schließlich den Schatz.

Damwildgehege neben dem Restaurant Bohler Heide, Bohler Heide 1, 52249 Eschweiler

Text & Bild: Tanja Büchter

Bleibe immer auf dem Laufenden

Ich will nichts verpassen und möchte wöchentlich den kostenlosen KingKalli-Newsletter erhalten und über aktuelle Themen und Termine auf dem Laufenden gehalten werden.

Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Hinterlasse einen Kommentar