Kresse-Eierköpfe

in Aktuelles um die Ecke, Basteln

Vom Frühstücksei bleibt immer die Schale übrig. Daraus lässt sich ein Kopf zaubern, aus dem Kressehaare wachsen. Ein Klassiker, den man mit Kindern gut umsetzen kann, und beim Osterfrühstück sieht der Kressekopf so richtig lustig aus.

Man braucht: Hart gekochte Eier, Stift, Baumwollwatte, Wasser, Kressesamen, Teelöffel

So geht’s: Von einem hart gekochten Ei den oberen Deckel abnehmen und das Ei mit dem Teelöffel aushöhlen. Ein lustiges Gesicht auf die Schale malen. Watte in das Ei füllen und mit Wasser gut anfeuchten. Einen Teelöffel Kressesamen über die feuchte Watte streuen. Nun einfach zusehen, bis die Kressehaare wachsen, aber nicht vergessen, täglich zu gießen! Nach wenigen Tagen sollten die Kressehaare schön gewachsen sein. Dann wird es Zeit für den ersten Haarschnitt. Die Kressestängel mit einer Schere abschneiden und beispielsweise auf ein Butterbrot streuen. Guten Appetit!

Bleibe immer auf dem Laufenden

Ich will nichts verpassen und möchte wöchentlich den kostenlosen KingKalli-Newsletter erhalten und über aktuelle Themen und Termine auf dem Laufenden gehalten werden.

Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar