Vor Ort: Drachenfest in Orsbach

in Aktuelles um die Ecke, Fotos – Vor Ort

Bennie und Rob sind mit Kind und Kegel und vor allem jeder Menge Drachen aus den Niederlanden nach Orsbach angereist. Nemo und bunte Papageien  haben sie trotz winterlicher Temperaturen  in den strahlend blauen Herbsthimmel steigen lassen. Zum Glück regnet es heute nicht, die Drachen könnten zwar auch dann fliegen, jedoch ist es schwierig die hochwertigen und teuren Stücke dann wieder zu trocknen, berichtet Bennie. Drachensteigen lassen ist ihre Leidenschaft – bis zu 2 Festivals gibt es in der Region im Monat.

Das hiesige Festival das heute und Morgen in Orsbach stattfindet ist jedoch etwas ganz besonderes: Die Drachenfreunde Euregio e. V. unter der Regie von Robert Zeius organisieren das Fest seit 16 Jahren für einen gemeinnützigen Zweck: Alle Einnahmen des Tages werden der Kinderkrebsstation am Aachener Klinikum gespendet. Letztes Jahr konnten über 4000 Euro der Station übergeben werden. Davon wurden neue Spielgeräte angeschafft, oder auch psychologische Unterstützung für Familien bezahlt.

Spenden kommen vorallem durch den Losverkauf für die Tombola zustande, oder durch die Spenden bei der Caféteria. Dort können Besucher kostenlos Kaffee trinken, Kuchen und Würstchen essen.
In einem separaten Zelt kümmern sich Carolin und Sonja um die kleinen Besucher des Festes. Für 2,50 Euro basteln sie mit den Kindern Drachen – mehrere Hundert pro Tag! Diese Drachen zeichnen sich durch gute Flugfähigkeit aus: sogar bei kaum vorhandenem Wind haben die Kinder Erfolgserlebnisse wenn ihr hübscher Drachen in die Lüfte steigt.

Wer Morgen noch nichts vor hat, hat die Chance ab 10:30 noch einmal einen schönen Tag beim Drachenfestival zu erleben. Auch eigene Drachen können mitgebracht werden! Warm anziehn und gute Schuhe wählen: auf dem Feld ist es besonders im Eingangsbereich ziemlich matschig.

Adresse: Orsbacher Straße/Ecke Nonnenhofstraße, Aachen

Kontakt zu den Drachenfreunden Euregio e. V.: www.zeius-kite.de

 

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar