Grünenthal spendet für Bau des Spielplatzes in Flüchtlingseinrichtung Aachen-West

in Flüchtlingshilfe

Die Grünenthal Gruppe gibt heute eine Spende über 31.000 Euro für die Errichtung eines Spielplatzes für Flüchtlingskinder und Jugendliche auf dem Gelände der Erstaufnahmeeinrichtung der Bezirksregierung in Aachen West bekannt. Die Idee zur Spende ist gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz entstanden und umgesetzt worden. Die Erstaufnahmeeinrichtung ist für ca. 1000 Menschen geeignet. Zurzeit sind rund ein Drittel der Bewohner Kinder und Jugendliche. Einige der Flüchtlingskinder sind im letzten halben Jahr mit ihren Familien nach Deutschland gekommen. Häufig haben sie eine weite und lange Reise hinter sich. Das Aachener Unternehmen möchte durch diese Spende den jungen Flüchtlingen konkret helfen.

Spielplatz angepasst für verschiedene Altersklassen
Auf einem zentral gelegenen Platz der Unterbringung wurde durch die Spende der Grünenthal Gruppe ein großer Spielplatz errichtet. Neben den üblichen Spielplatzgeräten wie Wippen, Schaukeln und Drehspielen, die besonders für die jüngeren geeignet sind, wurden auch ein Reck, Basketballkörbe und eine Tischtennisplatte angebracht. Der Spielplatz bietet also auch Jugendlichen die Möglichkeit, den Alltag interessanter zu gestalten. Alle Spielgeräte wurden so ausgewählt, dass sie später an einer anderen Stelle wieder aufgebaut werden können.

Ein Erfolg für alle Beteiligten
Sofort nach der Abnahme durch den TÜV nutzen Kinder aller Altersklassen die Gelegenheit zu spielen. „Die Kinder können endlich wieder Kind sein, sie spielen und toben sich aus. Schon nach der kurzen Zeit haben sich einige Freundschaften zwischen Kindern, aber auch zwischen Eltern geschlossen. Der Spielplatz ist ein Segen für diese Erstaufnahmeeinrichtung.“, sagt Ingo Kohnen, Präsident des DRK Kreisverband Städteregion Aachen e. V.

Foto: v.l.n.r. Ingo Kohnen (DRK), Tanja Romich (Grünenthal), Susanne Schmitt-Degenhardt (Grünenthal), Ramona Naumann (DRK), Gisela Bosle (DRK) und Sevgi Sakar (DRK).

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar