Fantasien formen Figuren: Über die Geschichte der Schokoladenfigur

in Aktuelles um die Ecke, Ausflug, Kultur & Musik

Während die Anfänge der Schokofiguren noch mit mühevoller Handarbeit verbunden waren, fertigen Schokoladendesigner heutzutage ihre Entwürfe am Computer an. Selbst die Erstellung von Hologrammen, Schokolade in Form fotorealistischer Bilder, ist mithilfe moderner Technik möglich geworden.
Für alle Naschkatzen und Liebhaber der Schokofigur findet noch bis zum 7. Januar 2018 eine interessante Ausstellung im Schokoladenmuseum Köln statt. Das Museum erhielt die historische Formensammlung des schweizerischen Sammlers E. Gschwind als Schenkung, welche den Rahmen der Sonderausstellung „Fantasien formen Figuren“ bildet. Von den Anfängen bis heute wird die Entwicklung der Schokoladenformen bildlich vor Augen geführt. Zudem wird anhand von Exponaten des Weltmarktführers agathon der heutige Herstellungsprozess erklärt und ein Blick auf mögliche Technologien der Zukunft geworfen.
 
Schokoladenmuseum Köln
Am Schokoladenmuseum 1a, 50678 Köln
www.schokoladenmuseum.de

Hinterlasse einen Kommentar