Die Gileppe-Talsperre: Wandern mit Aussicht

in Ausflug, Umwelt, Natur & Tiere

Für alle, die gerne Wasser, Wald und Wandern miteinander verbinden, lohnt sich ein Besuch der Gileppe-Talsperre. Inmitten hügeliger Landschaft liegt eine der ältesten Talsperren Europas.

Die kostenlose Fahrt mit einem der Glasaufzüge auf den 77 Meter hohen Aussichtsturm ist nur etwas für Schwindelfreie. Oben bietet sich ein traumhafter Blick über den See und die Staumauer, ebenso auf den Spielplatz, den Kletterparcours und einen Löwen. Während er von oben klein und beinahe niedlich aussieht, erscheint der 13,5 Meter hohe und 300 Tonnen schwere Sandsteinlöwe, der auf der Staumauer thront, bei näherer Betrachtung gewaltig.
Auf Hinweistafeln sowie auf der Internetseite der Talsperre (mit Wanderplan als PDF) werden verschiedene Wanderungen vorgeschlagen, von denen wir folgende empfehlen:
– Lehrpfad (Sentier didactique): 3 km, ca. 1 Stunde, relativ anspruchsvoll, aber für aktive Kids abwechslungsreich
– Rund um den See (Tour du Lac): 13,6 km, ca. 3,5 Stunden, schöne Ausblicke, erfordert Ausdauer
Es ist auch möglich, ein Stück auf einem Pfad direkt am Seeufer entlangzulaufen (z. B. bis zur zweiten „Bucht“) und dann durch den Wald zurück zur Staumauer zu wandern.
Diese Touren sind nicht für Kinderwagen o. Ä. geeignet. Die Staumauer ist jedoch lang, breit und asphaltiert. Der angrenzende Waldweg ist ebenfalls gut befahrbar. Es gibt auch eine E-Bike- und Fahrradvermietung sowie entsprechende Tourenvorschläge. Im Sommer werden sonntags Kutschfahrten angeboten.
Am 10./11. März finden jeweils um 11 und um 14 Uhr kostenlose Führungen „ins Herz der Gileppe“ statt. Wer sich das Wasserkraftwerk einmal genauer ansehen möchte, sollte sich per Formular auf der Homepage der Talsperre anmelden. Französischkenntnisse sind von Vorteil. Neben dem Spielplatz öffnet saisonal ein Café mit Terrasse. Ganzjährig bietet das Restaurant oben im Turm Speisen und Getränke mit 360-Grad-Panoramablick. Der kostenpflichtige Kletterpark wurde am Turm in den Wald integriert und hält verschiedene Schwierigkeitsstufen sowie Ziplines bereit. Einführung auch auf Deutsch.
Die Talsperre liegt knapp 30 Kilometer und somit eine gute halbe Stunde von Aachen entfernt. Die Autobahn A44 geht am Grenzübergang Belgien automatisch in die E40 über. An der Autobahnausfahrt 38 (Eupen) abfahren, dann entweder über Eupen oder über Limbourg in Richtung Goé/Bètâne fahren und der Beschilderung „La Gileppe“ folgen.
Es gibt genug kostenfreie Parkmöglichkeiten.

Öffnungszeiten Turm (kostenlos):
Oktober bis März: Mi bis Fr ab 11:00 Uhr, Sa/So ab 10:00 Uhr
April bis September: Täglich ab 10:00 Uhr
Öffnungszeiten und Preise Klettern (Accropark):
In den Oster- und Sommerferien sowie an den Wochenenden ab April, für Gruppen bereits ab Karneval
Kinder bis 12 Jahre: 11 Euro (Mindestgröße 1,30 m)
Jugendliche bis 17 Jahre: 14 Euro
Erwachsene: 16 Euro, als Begleitung (ohne Klettern): 3 Euro

Lac de la Gileppe
Route de la Gileppe 55, 4845 Jalhay/Belgien
+32 87 765687, www.gileppe.com/de

Bleibe immer auf dem Laufenden

Ich will nichts verpassen und möchte wöchentlich den kostenlosen KingKalli-Newsletter erhalten und über aktuelle Themen und Termine auf dem Laufenden gehalten werden.

Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar