Die Denkfabrik – Aachener Jugendarbeit im Schach mit neuen Angeboten

in Aktuelles um die Ecke, Kultur & Musik, Sport

Zuerst die schlechte Nachricht: Den Aachener Schulschachcup, der 2003 ins Leben gerufen wurde und der auf 75 Turniere zurückblicken kann, gibt es seit diesem Schuljahr nicht mehr. Organisator Friedhelm Kerres vom Aachener Schachverband macht die geänderten Schulzeiten und G8 dafür verantwortlich, die es für Kinder und Jugendliche erschwert hatten, einen ganzen Nachmittag in der Schulzeit ein Turnier zu spielen.

Und jetzt die gute Nachricht: Gleich mehrere neue Formate sind nachgerückt, um die Jugendarbeit im Schach zu stärken. „Die Denkfabrik“ wurde vor zwei Jahren vom größten und stärksten Schachverein im Verbund, dem DJK Aufwärts Aachen 1920 e. V. auf den Weg gebracht. Der Verein zählt 180 Mitglieder von der Kreisklasse bis zur ersten Bundesliga. Neben der klassischen Vereinsmitgliedschaft gibt es hier viele neue Angebote vom Schnupperkurs über Feriencamps und AGs in Kitas, Grundschulen und der OGS bis zu Schach als Schulfach in der bip-Grundschule und Angebote gemeinsam mit dem Helene-Weber-Haus, bei denen Kinder mit Eltern oder Großeltern gemeinsam Schach lernen.
Für Camps werden neben eigenen Profis wie Bundesligaspieler Christian Braun auch auswärtige Spieler wie die fünffache deutsche Frauenmeisterin Anna Endress aus Mainz engagiert, um beim Training mitzuhelfen. Über ihre Motivation, sich für den Schachsport einzusetzen, sagt Endress, die auch die Tour Faszination Schach (zuletzt im Aquis Plaza) begleitet: „Ich möchte den Sport vorantreiben und vor allem auch die Mädels abholen.“ Tatsächlich sind Mädchen beim Schachsport immer in der Unterzahl. Im Herbstferiencamp hat nur ein Mädchen neben 29 Jungs mitgemacht, von 301 aktiven Jugendlichen in Aachen sind 49 Mädchen. Bei den Damen sind es noch weniger. Von 909 Mitgliedern sind nur 64 weiblich. Anna Endress führt das darauf zurück, dass Jungen sich stärker auf eine Sache konzentrieren, während Mädchen ihre Interessen und Aufmerksamkeit mehreren Dingen und Hobbys zuwenden.
Aber wie dem auch sei, gerade im jungen Kindheitsalter fesselt das Brettspiel Jungen und Mädchen gleichermaßen und ist förderlich für die Entwicklung. Konzentration, Fairness, Geduld und Kreativität werden gefördert und das vorausschauende Denken wird geschult. Und: Schach ist offen für alle. Verschiedene Kulturen oder Körperbehinderungen spielen im Schach keine Rolle und nicht zuletzt ist Schach für unterforderte Kinder ein guter Ausgleich.
Dem DJK Aufwärts geht es bei seiner Arbeit mit der Denkfabrik nicht nur darum, Nachwuchs für den eigenen Verein zu finden, sondern auch darum, Interesse am Schachsport zu wecken und Kinder zu fördern. Peter Jansen, Ansprechpartner der Denkfabrik: „Natürlich freuen wir uns, wenn Kinder Spaß am Sport finden und in den Verein eintreten, aber auch, wenn sie sich für einen Verein in ihrer Nachbarschaft im Aachener Schachverband entscheiden, sind wir zufrieden. Und manche Kinder wollen nur die Grundregeln in einem Kurs lernen und in den Sport hineinschnuppern.“ Peter Jansen freut sich über weitere Anfragen von Schulen und Kindergärten, es sind noch Kapazitäten für weitere Gruppen frei.
Und auch Friedhelm Kerres, der sich seit vielen Jahren für die Jugendarbeit einsetzt, freut sich über Nachwuchs, der über die neuen Angebote in den Verbund findet.

Infos zu Angeboten:
www.denkfabrik-ac.de
DJK Aufwärts
OT St. Josef (1. und 2. Etage)
Kirberichshofer Weg 6a, 2066 Aachen
Spielabend: Jugend freitags von 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr und dienstags von 16:00-18:00 Uhr

Folgende Vereine des Aachener Schachverbands 1928 e. V. haben mindestens eine Mannschaft gemeldet:
Aachener Schachverein 1856 e. V.
DJK Aufwärts Aachen 1920 e. V.
DJK Arminia Eilendorf 1928 e. V.
Eschweiler Schachclub 1921 e. V.
SV Sportfreunde Aachen-Hörn 1948 e. V.
Schachfreunde Brand 1981 e. V.
Schachvereinigung 1928 Alsdorf e. V.
Schachverein 1949 Herzogenrath
Stolberger Schachverein 1927
Schachverein Würselen 1926 e. V.
Schachfreunde Geilenkirchen 1984
Schachverein Lendersdorf 57 e. V.
TV Konzen 1922 e. V. gemeinsam mit dem Schachclub Kalterherberg
1980 e. V.

Fotos: Birgit Franchy

Bleibe immer auf dem Laufenden

Ich will nichts verpassen und möchte wöchentlich den kostenlosen KingKalli-Newsletter erhalten und über aktuelle Themen und Termine auf dem Laufenden gehalten werden.

Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar