DAS DA THEATER: Irgendwie Anders

in Aktuelles um die Ecke, Kultur & Musik

Irgendwie Anders ist … irgendwie anders. Nein, es sind nicht die blauen Punkte in ihrem Gesicht, nicht ihre morgendlichen Rituale, es ist nicht ihre seltsame, übergroße Hose, die ihren ganzen Körper bedeckt. Sie ist einfach anders. Dabei würde sie so gerne dazugehören und genau so sein wie die anderen. Wie der schöne Pfau, die wuchtigen Kängurus, die lustigen Hasen oder der verschreckte Strauß. Sie würde gerne boxen, hüpfen, ihren Kopf in den Sand stecken. Aber das geht nicht, denn für die anderen ist sie nun mal anders. Weder Känguru noch Hase noch Strauß. Aber wer ist sie denn nun und warum wollen die anderen sie nicht so sehen, wie sie ist?
Ein hochaktuelles Thema im Gewand einer kindgerechten und beschwingten Geschichte, die nicht nur Kindern Mut macht. Eine Geschichte um Akzeptanz und Offenheit, um Stärke und Selbstbewusstsein.

Schauspielerin Regina Winter ist zauberhaft anders. Jede Geste, jede Schnute, die sie zieht, schüttelt sie so hinreißend authentisch aus dem Ärmel, so hingebungsvoll, dass man als „Großer“ sofort auf die Bühne rennen, sie umarmen und ihr sagen möchte: „Du bist anders und das ist gut so!“
Malte Sachtleben und Klaus Beleczko sind die anderen. All die, die zu zweit sind, die einen Gegenpart gefunden haben, die sich um ihr Wie-auch-immer-Sein keine Gedanken mehr machen müssen. Und sie sind perfekt darin! Sie sind urkomisch, schrullig und singen können sie auch noch!
Besonders wertvoll ist die Livemusik von Tom Schreyer, der in bester Stummfilm-Manier gekonnt die Pointen setzt, unterstreicht und veredelt.

Vielleicht ist Achim Bieler auch anders. Im Geist des Regisseurs steckt noch ein kleiner Junge, neugierig und fantasievoll, offen für die vielen feinen Details, die den Alltag samt seinen Problemen bunt und lebendig machen. Es ist vielleicht dieses Anderssein, das ihm ermöglicht, die Welt aus einer schrägen, ungewohnten Perspektive zu sehen. Eine erfrischend naive Sicht, die jedoch niemals infanti oder unreif wirkt, vielmehr allen ein Stück dieser besonderen Magie in die Hände legt.

Wir sind doch alle ein bisschen anders als die anderen. Größer, kleiner, dicker, dünner, lustiger oder trauriger. Und wisst ihr was? Das ist wirklich gut so! (ek)

Ein Interview zum Thema Kindertheater im DAS DA Theater findet ihr hier:
kingkalli.de/das-da-theater-interview-zum-programm-fuer-kinder/

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar