DIY-Makramee: Armband

Material bekommt man im Bastelgeschäft. Es gibt ökologisches (besser für die Umwelt) oder auch Material mit Kunststoffanteilen (kann man mit Feuerzeug verschmelzen). Pro Armband braucht man ca. 2 m Band. Gut ist eine gepolsterte Unterlage, auf der man mit Stecknadeln die Schnur befestigen kann. Wir haben einen alten Schuhkarton dafür genommen und ein Tuch darüber[…..]

GENERATION2 – 23. schrit_tmacher Festival

Dieses Jahr startet nun zum fünften Mal schrit_tmacher GENERATION2, das zum Begleitprogramm des schrit_tmacher Festivals zählt. Das Festival ist ein Event rund um zeitgenössischen Tanz und Kultur. Tanzbegeisterte können hier verschiedene Kompanien sowie Tanzstile aus aller Welt bewundern. schrit_tmacher GENERATION2 richtet sich an ein jüngeres Publikum und an junge Tänzer, die den Traum haben, einmal[…..]

DenkT@g – Jugendwettbewerb der Konrad-Adenauer-Stiftung

Seit 2004 ruft die Konrad-Adenauer-Stiftung alle zwei Jahre Jugendliche dazu auf, sich im Rahmen des bundesweiten DenkT@g-Wettbewerbs mit dem Nationalsozialismus und Holocaust, aber auch aktuellen Erscheinungsformen von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus auseinanderzusetzen. Bis zum 31.10.2018 könnt ihr Beiträge einreichen! Die Wettbewerbsbeiträge sollen in Form von Web-Präsentationen eingereicht werden. Sie werden anschließend auf dem eigens dafür[…..]

Richterich kocht: Integration geht durch den Magen

Wie kann Integration funktionieren? Das ist nicht nur auf politischer Ebene ein immer wieder heiß diskutiertes Thema. Im Stadtteil Richterich gehtʼs jeden zweiten Donnerstag ebenfalls heiß her, denn hier begegnen sich die verschiedenen Kulturen zwischen Töpfen, Tellern und Pfannen. Beim Projekt „Richterich kocht“ treffen sich Jugendliche und junge Erwachsene ganz unverbindlich und ohne den Anspruch, die Integrationsdebatte zu lösen, zum gemeinsamen Kochen. Andrea Claessen hat sie besucht und hat auch drei leckere Rezepte mitgebracht.

Was wurde aus der neuen BMX-Bahn für Aachen?

Aus unserer yang52-Redaktion: Vor knapp einem Jahr haben wir über den damals elfjährigen Konstantin und seinen Wunsch, eine BMX-Bahn zu errichten, geschrieben. Mit Hilfe vieler gesammelter Unterschriften, der Unterstützung von Herr Dupont, welcher zuständig für die Bürgeranfragen in Aachen ist, und der Stadt Aachen sowie der Landesregierung NRW (die das Projekt finanziell unterstützt) hat es Konstantin geschafft, seinem Traum von einer BMX-Bahn in Aachen ein Stück näher zu kommen. Jetzt wollten wir erfahren, wie der aktuelle Stand ist und wie es weitergeht.

Neu in der Innenstadt: die YOUTHFACTORY

Eigentlich sollte am Donnerstag, dem 18.01.2018, die Eröffnung der „youthfactory“ zentral in der Stadt Aachen, genauer gesagt in der Aachener Stadtbibliothek, mit Candybar und der Rockband Rock Stu stattfinden. Zwei Jahre lang wurde fleißig daran gearbeitet, den alten Lesesaal in ein zweites Zuhause für Jugendliche zu verwandeln. Aufgrund des Sturmtiefs Friederike wurde die Eröffnung abgesagt. Linn und Luisa durften für uns zum Glück schon vorab vorbeischauen.