wendyimage

Wendy – Der Film

Kinostart: 26.01.
Wieder einmal haben findige Produzenten eine Vorlage entdeckt, deren bekannter Name auch im Kino einige Zuschauer generieren wird. Schon seit 1986 gibt es das „Wendy“-Magazin, das mit Comics, Fotostorys und Wissenswertem über Pferde, Mädchen, Freundschaft und mehr vor allem Leserinnen zwischen sieben und elf Jahren anspricht.

timmthaler

Timm Thaler oder das verkaufte Lachen

Kinostart: 02.02.
1962 veröffentlichte der deutsche Autor James Krüss seinen vielschichtigen Roman „Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen“. Darin geht es um einen Waisenjungen, der in den 1920er-Jahren unglücklich bei seiner Stiefmutter aufwächst, seinem bei einem Unfall verstorbenen Vater nachtrauert und eines Tage buchstäblich einen Pakt mit dem Teufel eingeht.

ritterrostimage

Ritter Rost 2 – Das Schrottkomplott

Kinostart: 19.01.
D 2016 | Regie: Thomas Bodenstein, Marcus Hamann | mit den Stimmen von Christoph Maria Herbst, Dustin Semmelrogge, Jella Haase | 86 Min. | FSK: ab 0 Jahren
Mit ihren bisher fünfzehn Büchern mit zugehörigen Musik-CDs über den Roboter-Ritter Rost und seine Freunde und Feinde schufen Jörg Hilbert und Felix Janosa vor über zwanzig Jahren einen Kindermedienklassiker, der noch immer höchst erfolgreich ist. Überraschenderweise erst 2013 entstand ein erster und für die Produzenten auch recht lukrativer Kinoanimationsfilm.

nichtohne

Nicht ohne uns!

Kinostart: 19.01.2017
Wohin steuert unser Planet? Was sind die Probleme und Herausforderungen unserer Zeit? Immer mehr Dokumentarfilme widmen sich diesen globalen Themen mit fundierter Hintergrundrecherche, enthüllenden Berichten und erhellenden Interviews. In „Nicht ohne uns!“ kommt die Zukunft der Erde nun höchstpersönlich zu Wort

feuerwehrmann

Feuerwehrmann Sam – Achtung Außerirdische!

Kinostart: 06.01.
„Helden im Sturm“ hieß im letzten Jahr der erste Kinoausflug des TV-Animationsstars Feuerwehrmann Sam, der bei den allerjüngsten Film- und Serienfans seit Jahren immens beliebt ist. Der brachte die Kinokassen zum soliden Klingeln, sodass die Fortsetzung nicht lange auf sich warten lassen konnte.

moanaimage

Vaiana

Kinostart: 22.12.
Vaiana ist sechzehn Jahre alt und Tochter von Häuptling Tui, der vor rund zweitausend Jahren auf der polynesischen Insel Motunui das Sagen hat. Einst war ihr Volk für seine außergewöhnlichen Seefahrtkenntnisse berühmt, doch seit eintausend Jahren fürchten die Bewohner Motunuis sich davor, weiter als über das Riff um ihre Insel hinauszusteuern.

rogue3

Rogue One: A Star Wars Story

Kinostart: 15.12.2017
„Star Wars“, das größte Weltraummärchen aller Zeiten, geht nach seiner Wiederbelebung im letzten Jahr durch „Das Erwachen der Macht“ in diesem Winter ungewöhnliche Wege. Erstmals steht nämlich nicht die Familie Skywalker im Mittelpunkt der Handlung. Stattdessen erzählt „Rogue One“ eine Geschichte, die man bisher nur aus Nebensätzen kannte.

singimage

Sing

Kinostart: 08.12.2016
Mit den beiden „Ich – Einfach unverbesser-lich“-Teilen, deren „Minions“-Ableger und dem noch sehr frischen „Pets“ konnte die Trickfilmschmiede Illumination Entertainment in den letzten Jahren einen Hit nach dem anderen verbuchen und neben Disney/Pixar, DreamWorks und den Blue Sky Studios zu einer der erfolgreichsten Animationsfilmfirmen weltweit avancieren. Nun folgt bereits der nächste Streich, in dem es, der Titel deutet es schon mehr als nur an, um jede Menge Musik geht.

vampirschwestern

Die Vampirschwestern 3 – Reise nach Transsilvanien

Auf bisher dreizehn Bände hat es die „Vampirschwestern“-Kinderbuchreihe von Franziska Gehm in den letzten acht Jahren gebracht. Nun erhalten auch die beiden davon inspirierten Filme eine weitere Fortsetzung – kein Wunder, strömten doch immerhin zusammen eineinhalb Millionen junge Vampirfans für die vorangegangenen Teile in die Kinos, wenngleich mit sinkender Tendenz.

phantastischetierwesen

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Kinostart: 17.11.
Mit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Teil 2“ hatte es vor fünf Jahren so ausgesehen, als sei Joanne K. Rowlings Ideenfundus rund um Zauberer, Muggel, Riesen und magische Kreaturen zumindest filmisch ausgeschöpft. Mit „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“, Nummer Eins einer auf mindestens drei Teile angelegten Reihe, die auf einem „Sachbuch“-Nebenprodukt des Potter-Franchises basiert, beweist uns Hollywood nun das Gegenteil.