Die Schnecken kommen

Da sind sie also doch wieder. Jetzt heißt es verteidigen. Ich lege eine Falle aus Kohlblättern um das Beet, um die Schneck vom Erklimmen desselbigen abzuhalten. Leider vernichten die Schnekcne alle Hokkaido-Blüten, die sie nur kriegen könnne und es gelingt mir nicht, diese zu schützen. Jemand eine Idee?

Juni: Die Pflanzen explodieren

Wahnsinn, die Pflanzen sind nicht nur angegangen und nicht gefressen worden, sie scheinen den Nährstoffüberschuss im Hochbeet auch zu genießen und explodieren geradezu. Die Tomaten allerdings bleiben weit hinter ihren Artgenossen auf Hebscheid zurück.

Integration mit dem „Flüchtlingsacker“

Mangold und Erbsen, Spitzkohl und diverse Salate – über 20 einheimischen Gemüse lernen die Hobby-Öko-Gärtner auf Gut Hebscheid kennen, die sich hier ein Beet oder eine Folienhausparzelle mieten können. Manche Gemüsesorte ist einem da fremd und Rezepte werden im Internet gegoogelt. Wie fremd müssen einem diese Gemüse dann sein, wenn man aus einer komplett anderen[…..]

Wenn Städter gärtnern …

Mit reduzierter Mannschaft (4 Leute) gehen wir in die neue Mietbeetsaison auf Hebscheid. Und sorgen direkt für den ersten Lacher. Statt 14 Kartoffelpflanzen haben wir 14 Kilo bestellt – damit könnten wir halb Burtscheid satt bekommen!

Pflanzenmarkt auf Hebscheid

Tomaten, Kräuter, Hokkaido, Gurke und Paprika sollen fremdgehen und nicht auf Hebscheid, sondern im Schrebergarten in Aachen aufwachsen. Ich bin so gespannt, ob wir der Schnecken Herr werden können, die uns bisher den Gartenbau vermiest haben! Mein Plan für 2015: In diesem Jahr wandern sie ins Hochbeet, das ich vor zwei Wochen zusammengezimmert habe.