Eschweiler: Geburtsstation schließt zum 1. Oktober

Eine wichtige Info für alle werdenden Eltern: Das St.-Antonius-Hospital schließt zum 1. Oktober 2016 seine Geburtsstation. Das heißt ab diesem Termin werden hier keine Geburten mehr durchgeführt. Das Krankenhaus hat mit dem Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg fusioniert (hier nachzulesen). Das bedeutet aber tatsächlich, dass werdende Eltern aus Eschweiler nun ein anderes Krankenhaus für die Geburt auswählen[…..]

Erntelos im Juni

Der Blick ins Hochbeet versetzt mich in diesem Jahr in Depressionen. Nichts wollte im Dauerregen gedeihen und was es wenigstens versucht hat, ist den gierigen Schnecken zum Opfer gefallen. Auch die Tomaten und Gurken im überdachten Unterstand und auf der Dachterrasse wollen nicht tragen. Selbst Tomate „Moneymaker“, die ja nun etwas anderes verheißen hat zeigt[…..]

„Wann wollt ihr eigentlich anfangen?“

Das Telefon klingelt und wird mir weitergereicht. In der Leitung jemand, der mich fragt, wann ich die Arbeit an und in meinem Kleingarten wieder aufnehmen möchte. Man sei vor Ort gewesen und habe Unkraut entdeckt und jemand habe sein Missfallen geäußert. Okay, ich verstehe. Das ist also ein Kleingarten. Er steht unter Beobachtung und man[…..]

Was ist los bei HirschGrün und Suermondt-Park?

Als das „grüne Herz des Quartiers“ wird das Gelände angepriesen, das nach den derzeitigen Umgestaltungsmaßnahmen in der Richardstraße entstehen soll. Jahrelang war es unansehnliche Brache und Junkietreffpunkt, in den letzten drei Jahren legte eine Bürgerinitiative einen urbanen Garten an und das Gelände entwickelte sich zum In-Treffpunkt in Aachen, der der Stadt Großstadtflair verlieh. Zuletzt machte[…..]

Gewinner 2015: Die Kiwi

Bevor ich diesen Garten hatte, wußte ich nicht, dass bei uns Kiwis gedeihen können. Aber sie können – und wie! Den Strauch muss ich ständig nachschneiden, weil er so schnell wächst. Und in diesem Jahr sind so viele Früchte herangereift, dass ich ihn abstützen muss, damit die Äste nicht brechen! Ernte ist übrigens recht spät[…..]

Adieu liebes Hebscheid!

Die Saison ist zu Ende und nach drei Jahren beschließe ich, es 2016 ohne Mietbeet zu versuchen. Die Motivation unserer Gruppe hat etwas nachgelassen und zunehmend habe ich mich bei der Arbeit vom Lärm der nahen Autobahn gestört gefühlt. Meine Energie möchte ich 2016 in den Schrebergarten stecken. Mal sehen ob das was wird oder[…..]

Ende Oktober: Wir ernten immer noch!

Die Mietbeete auf Hebscheid sind wirklich ein Phenomen! Obwohl wir Beet und Gewächshaus in diesem Jahr teils sträflich vernachlässigt haben wurden wir dafür nicht etwa abgestraft, sondern auch noch mit üppiger Ernte belohnt! Wiedermal sind wir mit dem Aufessen kaum nachgekommen und konnten noch Familie und Freunde und Kollegen mit Gemüse beschenken. Außerdem habe ich[…..]