Muttertag – Ein umstrittener Gedenktag

Wenn ein Feiertag als Erfindung der Blumenhändler verschrien sein sollte, dann nicht der Valentinstag, sondern der Muttertag. So war es der Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber, der den ursprünglich amerikanischen Gedenktag 1923 mit Hilfe von Plakaten und Werbeaktionen in Deutschland bekannt machte.

Kitaplatzklage. Eine Option für Aachener Familien?

Betreuungsplatz einklagen? Für einige der Eltern, die uns ihre Erfahrungen mit der Kitaplatzvergabe erzählt haben, eine echte Option. Und ihre Chancen stehen nicht schlecht, denn laut Gesetz haben Kinder den Anspruch auf einen Betreuungsplatz, wenn sie ein Jahr alt sind. Aber wie gehen Eltern am besten vor, wenn sie befürchten, trotz frühzeitiger Anmeldung keinen Platz zu bekommen? Bianca Sukrow hat darüber mit der Expertin für Kita-Recht des Deutschen Juristinnenbundes Anne Schettler gesprochen, die als Anwältin zahlreiche betroffene Eltern vertreten hat.

Zwischenzeugnisse: Nachhilfe als Investition?

Die Reaktionen reichen von „Ist ja gerade nochmal gutgegangen“ über „Gar nicht so übel“ bis „Uiuiui“. Was derart unterschiedliche Resonanz hervorruft, sind nicht die Ergebnisse einer Kommunalwahl oder die neuesten Studien zum Klimawandel, sondern die Halbjahreszeugnisse. In vielen Familien löst es nervöse Anspannung aus, schwarz auf weiß zu sehen, was man schon dunkel ahnte: Das Kind erbringt nicht die gewünschten Schulleistungen.

Das trojanische Kraut

Das „Indische Springkraut“ ist auf den ersten Blick hübsch und exotisch, doch es bedroht die heimische Vegetation. 2012 haben wir eine Schulklasse begleitet, die sich an der NABU-Aktion zur Bekämpfung des Springkrautes beteiligt hat. Doch die Aktion muss weitergehen. Auch für 2016 gibt es wieder Termine.

Attachment Parenting – neuer Schrei, alter Hut oder neidgrüner Zankapfel?

Über Familienbetten, Langzeitstillen und die Frage nach ihrem eigenen Emanzipationsstatus hatte sich Susanne Trust nie Gedanken gemacht – und dann kam ihr Sohn Lars. „Der Beschützerinstinkt, den ich plötzlich empfunden habe, hat mich überwältigt“, erzählt Susanne. „Ich hätte selbst nicht gedacht, dass ich so reagiere. Vorher habe ich es für völlig normal gehalten, Babys auch[…..]

 

Der Schrift verschrieben: Schreibtraining mit Herz und Verstand

„Wenn Kinder die eigene Handschrift entdecken, entdecken sie auch ein Stück von sich selbst.“ Gudrun Ruppel ist nicht nur Lehrerin an der Gemeinschaftsgrundschule Alsdorf Ofden, sondern auch Expertin für die Vermittlung von Schreibschrift – heutzutage nicht mehr selbstverständlich bei Primarstufenpädagogen. „In den 1970er und 80er Jahren wurden in den meisten Bundesländern die Pädagogischen Hochschulen aufgelöst,[…..]

Welches Haustier? Ein Kaninchen zu Ostern?

„Oh wie süß!“, drei Grundschulkinder drücken sich die Nasen am Schaufenster einer Zoohandlung platt. „Stimmt …“, denkt das geneigte Elternherz und überlegt, ob nicht eins der drolligen Zwergkaninchenkinder hinter der Scheibe eine tolle Osterüberraschung wäre. „Keine gute Idee“, sagt Barbara Scheffler, die selbst seit Jahren Kaninchen hält und sich intensiv mit artgerechter Haltung auseinandergesetzt hat.

Kinder kriegen ohne Trauschein

Von alten Wunden und neuen Rechten: Während es vor 90 Jahren in Deutschland noch einer Katastrophe gleichkam, ein uneheliches Kind zu erwarten, kräht heute kein Hahn mehr danach, ob ein Paar verheiratet ist. Bianca Sukrow über uneheliche Kinder, Eltern ohne und mit Trauschein und die Gesetzeslage im Wandel der Jahrzehnte.