Tannenbäume: Bio, selbst geschlagen oder vom Discounter?!

Wie auch Plätzchen backen und Geschenke kaufen, gehört natürlich der Weihnachtsbaumkauf zu den typischen Weihnachtsvorbereitungen.
Möchtet ihr etwas für die Natur oder den guten Zweck tun? Oder wollt ihr den Weihnachtsbaumkauf zu einem besonderen Familienerlebnis machen? Für um die 20 Euro kann man natürlich auch beim Discounter einen Weihnachtsbaum kaufen. Beim wichtigsten Weihnachtsaccessoire lohnt es sich jedoch, sich Gedanken darüber zu machen, auf was man Wert legt. Im Folgenden stellen wir ein paar „ganz besondere“ Weihnachtsbäume vor.

Gebrauchtes Spielzeug wird gesammelt

Ab dem 9. November ist es wieder soweit: Guterhaltenes Spielzeug kann für Bedürftige abgegeben werden. Zum elften Mal sammeln Ehrenamtliche gut erhaltene Spielsachen und verteilen diese vor Weihnachten an bedürftige Familien in der Region. Hoch im Kurs stehen bei den Kinderwünschen Ein-, Zwei-, Dreiräder und andere Kinderfahrzeuge, außerdem Puppen, Puppenwagen, Puppenhäuser, Bauernhöfe, Werkbänke, Garagen mit[…..]

Mit AC² – der Gründungswettbewerb zum eigenen Unternehmen

Niedliche Donuts, pinke Flamingos, glitzernde Einhörner – oder doch ein deftiges Mettbrötchen? Die junge Aachenerin Kamilla Kleinschmidt designt in liebevoller Handarbeit Miniaturen aus Fimo für Ketten, als Ohrring, Anstecker oder auch für den Schlüsselbund. Jedes Schmuckstück ist einzigartig und auch für individuelle Sonderanfertigungen ist die studierte Handwerksdesignerin stets offen. Nachdem sie es mit ihrer Geschäftsidee[…..]

„Hier wird mir nie mein Recht!“ – Grenzlandtheater zeigt „Kohlhaas“

Recht – Unrecht – Selbstjustiz. Schlagworte dringen aus dem Off durch die Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, während zwei Schauspieler auf die Bühne treten und das Licht erstrahlt. Carolin Sophie Goebel und Dominik Penschek führen in einer Doppelrolle als Erzähler in die Geschichte rund um den Pferdehändler Michael Kohlhaas ein. Dieser möchte seine Pferde von Brandenburg nach[…..]

Kinderleichte Becherküche

„Mama, ich möchte endlich erwachsen sein!“ Mit diesen Worten überraschte Florian seine Mutter Kerstin F. kurz vor seinem vierten Geburtstag. „Was kannst du denn dann machen, was du jetzt nicht machen kannst?“, fragte sie überrascht. „Ich möchte endlich alleine kochen können“, war seine Antwort.

Neuer Spielplatz „alter Tivoli“ für Aachen

Heute wird der neue Spielplatz „alter Tivoli“ eingeweiht. Über 400.000 Euro hat sich die Stadt die Anlage im neuen Wohngebiet kosten lassen. Sie liegt geschützt zwischen Neubauten – die Gefahr, dass Kinder auf die Straße laufen besteht hier nicht. Ansonsten bietet er viele Spielmöglichkeiten für Kinder ab Kleinkindalter bis etwa 10 Jahren. Es geht los[…..]

Schwangerentag und Sommerfest im Marienhospital

Die Bilder sprechen für sich. Das Marienhospital hat sich heute von seiner besten Seite gezeigt! Für jung und alt gab es massig zu lernen und auszuprobieren. Die Kleinen waren alle eifrig im Teddybärenkrankenhaus beschäftigt, egal ob beim Roentgen oder Verarzten ihrer Kuscheltiere. Feuerwehrwagen und Krankenwagen konnten von innen erkundet werden, draußen gab es Vorführungen und[…..]

Hexenverfolgung in Aachen

Sie war 13 Jahre alt und „kannte nicht mal das Vaterunser“, erzählt Dr. Werner Tschacher, der zum Thema Hexenverfolgung promoviert hat und nächste Woche in Zuge der Reformationsausstellung zu einem Vortrag ins Centre Charlemagne kommt. Als sie von jesuitischen Seelsorgern befragt und vielleicht auch vom Scharfrichter gefoltert wurde, gab sie sich offenbar störrisch und bereitete[…..]

Babys und Bäuche im Luisenhospital

Impressionen von der zweiten großen Babymesse im Luisenhospital. Vor Ort konnten sich Schwangere und ihre Partner über Angebote aus der Region erkundigen. Trageberatung, der richtige Kinderwagen, wo kommt das Kind zur Welt? All diese und noch viel mehr Fragen konnten geklärt werden. Zudem gab es jede Menge Niedlichkeiten rund ums Baby zu erstehen. Wir waren[…..]