Ausprobiert: World of Bricks im Continium Discovery Center Kerkrade

in Aktuelles um die Ecke, Ausflug, Fotos – Vor Ort

Lego-Großbaustelle zum Anfassen und Mitmachen: Schonmal neben einem Star Wars Jet in Originalgröße aus Lego gestanden oder beim gemeinschaftlichen Bau eines übergroßen Darth Vader mitgeholfen? Das und vieles mehr ist noch bis zum 3. Dezember 2017 im niederländischen Kerkrade möglich.

Ein ganzes Jahr lang steht in verschiedenen Räumlichkeiten des Continium Discovery Centers  die ganze Legowelt mit all ihren Facetten zum Anfassen und Bestaunen zur Verfügung. Monatlich rückt dazu bis zum 3. Dezember 2017 in der sogenannten World of Bricks immer ein anderes Thema in den Mittelpunkt. Dazu finden passende Workshops, Vorführungen, Mini-Ausstellungen und Bauwettbewerbe statt.  Derzeit sind  im Eingangsbereich fast alle bekannten Flugobjekte und ein paar ausgewählte Welten der Star-Wars-Serie zu bestaunen. Unter dem Motto „Brick in Space“ findet man vom ganz großen X-Wing Starfighter bis zu abenteuerlichen Schauplätzen, die bis ins kleinste Detail aufwändig gestaltet wurden, alles, was die Herzen der Fans höher schlagen lässt. Wer Lust hat, kann schon hier in einer mobilen Werkstatt am  gemeinschaftlichen Bau einer Darth-Vader-Figur in mit Hilfe von verschiedenen Anleitungen zu den einzelnen Teilstücken teilnehmen.

IMG_4832lego_ausstellung

Betritt man nun den eigentlichen Hauptteil der World of Bricks, befindet man sich in einer Art Legostadt mit Bäckerei, Kino, Schule, Fabrik und Großbaustelle für Kinder. Diese wird im Laufe der Ausstellung immer wieder kleineren Veränderungen unterzogen. Hier kann man nach Lust und Laune alles ausprobieren. Zwei Duplo-Spielplätze mit jeder Menge Baumaterial reichen, und die Kinder fangen sofort an sich kreativ auszutoben. Allerdings lassen sich auch die Väter gerne für das Bauen von riesigen Türmen, phantasievollen Gebäuden oder was einem sonst gerade so einfällt begeistern.
In den weiteren Teilbereichen der Legostadt gibt es u. a. Fahrbahnen für selbstgebaute Autos, Lego-Technik-Installationen, die man selbst verändern und umgestalten kann, jede Menge Spiele und Rätsel rund um das Thema Lego, eine Zeichentrickfilmecke mit Kinositzen, die ausführlich und kindgerecht die Entstehungsgeschichte der dänischen Firma zeigt und viele bewegliche Spielgeräte.

So konnten wir zum Beispiel an einem Arbeitsplatz jeden Handgriff mit einer eingebauten Kamera per Knopfdruck dokumentieren und anschließend per Zeitraffer-Video die Entstehung unseres Legobauwerks ablaufen lassen.
Die Ausstellung ist nicht zu groß, sondern komprimiert und überschaubar, was aber nicht heißen soll, dass man dort wenig Zeit verbringen wird. Die Kids staunen und probieren unaufhörlich alles aus, was die World of Bricks zu bieten hat. Den Satz „Cool, guck mal!“ hört man dort nicht nur einmal während des Besuchs.
Aber wie bereits erwähnt lassen sich auch viele Erwachsene dazu hinreißen, das ein oder andere Kunststück aus bunten Steinchen zu kreieren.

Auch interessant: Im eigentlichen Continium Discovery Center kann man zu Beginn des Rundgangs die Entstehung und Entwicklung von Lego in verschiedenen kleinen Vitrinen entdecken. Man sieht, dass sich im Laufe der Jahrzehnte seit 1949 doch einiges verändert hat. Für Liebhaber und nicht nur für Kinder auf jeden Fall ein interessanter Einblick in die Geschichte der Firma. Im Februar wird das Thema „Movies“ im Mittelpunkt der Ausstellung stehen.

Zum Schluss findet man sich im Concept Store wieder. Hier werden die aktuellen Themenbereiche wie Harry Potter, Lego City, Lego Creative, Nexo Nights, Star Wars und vieles mehr ausgestellt. Das Ganze kann in verschiedenen Formaten käuflich erworben werden.

Ein Besuch der World of Bricks ist auf jeden Fall die Fahrt ins benachbarte Kerkrade wert.
Ohnehin lohnt sich immer wieder mal ein Blick ins Continium Discovery Center, das so manchen Aachenern schon länger bekannt sein dürfte – nicht nur durch die Gastausstellung vor einiger Zeit in der St.-Elisabeth-Kirche. Wissen zum Anfassen mit ganz viel Spaß für Groß und Klein.

World of Bricks
Noch bis zum 3. Dezember 2017
Der Eintritt kostet 12 Euro/Person.
Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr
Continium Discovery Center, Museumsplein 2, NL-6461 MA Kerkrade

Weitere Infos unter:
www.continium.nl/de/activiteiten/welt-der-steine

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar