Ausprobiert: Holla die Waldfee

in Aktuelles um die Ecke, Essen & Ernährung

Dieser Winter hat es nicht gut mit uns gemeint. Nach einigen Erkältungen und Grippen geht es uns endlich langsam besser. Aber heute habe ich noch keine Lust zu kochen und schnappe mir meine Einjährige, um durch den nicht aufhören wollenden Regen zum Restaurant Holla die Waldfee zu fahren. Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellt.
Der Kellner erzählt bei der freundlichen Begrüßung, dass er eine Tochter im selben Alter hat, und hält meine Kleine während des Besuchs bei Laune. Wir werden direkt gefragt, ob wir einen Hochstuhl brauchen. Bei der Essensbestellung frage ich nach einem separaten Teller, was gar kein Problem darstellt.

Wir teilen uns einen Gemüseburger mit Rosmarinkartoffeln. Wobei meiner Tochter die Kartoffeln so gut schmecken, dass hier von teilen eigentlich keine Rede sein kann. Geht der Kellner vorbei, winkt er der Kleinen meist zu und sie findet es ganz toll.

Das Lokal ist sehr groß und bietet viel Fläche zum Herumlaufen. Es gibt einige Tische mit gemütlichen Sitzbänken. Da es keine Wickelkommode gibt, könne man auch zum Beispiel darauf wickeln, wurde uns erklärt. Bei unserem Besuch boten einige Tische freie Plätze, so dass ältere Kinder mitgebrachte Spielsachen an einem eigenen Tisch ausbreiten konnten, um die Wartezeit vor und nach dem Essen zu verkürzen. Für größere Treffen, auch mit Kinderwagen, wäre hier auf jeden Fall viel Platz vorhanden.

Für mich persönlich war es nicht leckerste Burger, den ich jemals gegessen habe, aber er war trotzdem sehr gut. Wir kommen auf jeden Fall wieder!

holla_die_waldfee1

Holla die Waldfee – Café, Restaurant, Bar
Pontstraße 50-52, 52062 Aachen
http://holla-die-waldfee-ac.de/
Öffnungszeiten
Mo-Mi, 11:00-17:00 Uhr
Do, 11:00-22:00 Uhr
Fr, Sa  11:00-24:00 Uhr
So, 11:00-22:00 Uhr

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar