Adventure Time: Finn und Jake auf Spurensuche

in Spiele

Die Kult-Trickfilmserie „Adventure Time“ um die Abenteuer des Jungen Finn und seines zynischen Zauberhunds Jake im surrealen Zauberland Ooo hat eine alterslose Fangemeinde um sich geschart. Nicht verwunderlich, dass auch schon diverse Videospiele dazu erschienen sind. Das neuste testete ich auf Nintendo 3DS, es ist aber auch auf etlichen anderen Plattformen verfügbar.
„Adventure Time: Finn und Jake auf Spurensuche“ ist ein klassisches Adventuregame, in welchem jedes Kapitel ein Detektivfall ist. Man erkundet die Spielwelt, spricht mit Nebenfiguren, sammelt Tipps und Gegenstände, die sich oft zu neuen Gegenständen kombinieren lassen, und kommt so den Lösungen schrittweise näher. Dabei ist es natürlich sehr wichtig, dass man die vielen Textabschnitte versteht. Da tritt leider auch schon das größte Problem dieses Spiels auf: Alle Dialoge sind auf Englisch gesprochen, während man in den Untertiteln zwar eine Übersetzung nachlesen kann, die aber so kurz eingeblendet wird, dass ich mit dem Lesen kaum nachkam. Zudem ist der Text auch noch mit hochkomplexen Kombinationswörtern gespickt (so was wie Zauberpfefferminzprinz). Dazu kommt eine etwas holprige Übersetzungsarbeit. Beispielsweise wird cotton candy schlicht zu Watte-Candy statt Zuckerwatte; what a tool zu was für ein Werkzeug statt was für ein Depp.
Im Laufe der Ermittlungen geraten Finn und Jake immer wieder in Arena-Kämpfe, in denen man in Echtzeit eine Gruppe von Gegnern unschädlich machen soll. Die reißen einen immer wieder aus der Handlung und wirken eher unnötig.
Insgesamt sind die Fälle recht interessant, auch wenn der „Spirit“ des Originalcartoons nicht so richtig rüberkommt; leider ist es schwierig, eine Zielgruppe für dieses Spiel auszumachen, da es offensichtlich auf ein sehr junges Publikum zielt, das allerdings aufgrund der Sprachbarriere und der schwierigen Lesbarkeit große Schwierigkeiten haben dürfte, der Handlung zu folgen.

Kategorie: Adventure
Multiplayer: nein
Hersteller: Little Orbit
Plattformen: PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox 360, Xbox One, Wii U, Nintendo 3DS, PC

Text: Mathias Dubois

Hinterlasse einen Kommentar